Artikel Details

08.06.2017

VEM-Sonntag in der Region Afrika

Foto: Rev. Dr. Muke Nagaju (VEM).

4. Juni 2017- Feier der VEM-Woche in der Region Afrika: für 11 afrikanische VEM-Mitgliedskirchen wird ein Pastorenaustauschprogramm geplant

Der Pfingstsonntag fiel in diesem Jahr zusammen mit dem VEM-Sonntag in der Region Afrika. Dr. Muke Nagaju und ihre Kolleginnen und Kollegen im Regionalbüro haben ein Austauschprogramm von Pastoren aus VEM-Mitgliedskirchen organisiert, das während des gesamten Monats Juni 2017 laufen wird. Wichtigstes Ziel dieses Austauschs besteht darin, die afrikanischen Kirchen in die Lage zu versetzen, voneinander über ihre Erfahrungen mit der VEM-Arbeit zu lernen und sich über ihre Erfolge, Herausforderungen und gelösten Probleme in ihrer täglichen Arbeit auszutauschen. Die Besuche dienen außerdem dem Austausch über die Umsetzung der VEM Corporate Identity, die Organisation der VEM-Kampagne “Gemeinsame Aktion”, die Verwaltung von Gästehäusern, Kinder- und Frauenarbeit, die Arbeit in Krankenhäusern und Universitäten, usw. Das Programm geht über zwei Wochen vom 1. bis 14. Juni. Die Pastoren werden in dieser Zeit alle Aspekte der besuchten Kirche kennenlernen.

In diesem Jahr lautete das Thema der Woche “Eigenständigkeit und Mobilisierung von Mitteln”, und man bezog sich auf die Bibelstelle 2. Mose 4, Vers 2: „Was hast du da in deiner Hand?” Gott gab dem Mose keine zusätzlichen Ressourcen, sondern er bestätigte und verwendete das, was Mose bereits in seiner Hand hatte (einen Stab). Die Arbeitsfrage lautete: “Was hast du in deinen Händen, das Gott gebrauchen kann?”, oder mit anderen Worten, ‚was kannst du und was kann Gott tun mit dem was du hast, um zu schaffen was du brauchst? ‘  

Auf dem Foto ist Pastor Ezechiel Bahimba aus der NWD zu sehen (Mitte), der von den Pastoren und Bischof Nathan Amooti Rusengo von der EAR-Diözese Cyangugu willkommen geheißen wurde. Der Bischof schrieb eine kurze Mitteilung, dass “Pastor Ezechiel in guten Händen” sei und dass er “von seinen Brüdern und Schwestern in der Diözese Cyangugu sehr gut integriert wurde”. Bischof Nathan glaubt außerdem, dass das Austauschprogramm sehr wichtig ist, weil die Menschen in Cyangugu viel von anderen VEM Mitgliedskirchen lernen können. In diesem Jahr besteht zum Beispiel die Möglichkeit, sowohl die ELCT-KAD als auch die ELCT-NWD in Tansania zu besuchen. Ein Team von zehn Abteilungsleitern der EAR Cyangugu starten am 6. Juni mit ihrem Besuch bei beiden Kirchen, der am 12. Juni endet und unter dem Thema Süd-Süd-Partnerschaft innerhalb der VEM steht.

An die Bischöfe Dr. Benson Bagonza von der KAD und Dr. Abednego Keshomshahara von der NWD gerichtet, sagte Bischof Nathan, er habe “festgestellt, dass Ihr in Euren Kirchen schon weiter seid, und dass es Dinge gibt, die Euch geholfen haben dahin zu kommen, wo Ihr jetzt seid. Wir können von Euren Fehlern lernen und sie in Zukunft vermeiden, und von Euren Erfolgen, die wir gerne wiederholen wollen.”

Die Afrika-Abteilung der VEM im Regionalbüro ist dankbar für die Zusammenarbeit der VEM Mitgliedskirchen bei der Stärkung der Süd-Süd-Partnerschaft.

Pastorin Dr. Muke Nagaju und Pastor Dr. John Wesley Kabango, Afrika-Abteilung der VEM (Text & Foto)

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ihre Spende hilft!

 Wasser - jeder Tropfen ist ein Geschenk!

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

MA Diaconic Management

Call for applications

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Internationales Lernen

Die Seminare unserer Bildungszentren

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook