Artikel Details

23.05.2017

Afrikanischer Gottesdienst in Dortmund-Neuschüren

Foto: VEM/John Wesley Kabango

 

Am 21. Mai, einem sonnigen Tag, wurde der alljährlich stattfindende afrikanische Gottesdienst in Dortmund-Neuschüren gefeiert. Gemeindepfarrer Thomas Sommer hatte in enger Zusammenarbeit mit dem ökumenischen VEM-Mitarbeiter Pastor Valens Karangwa die VEM Afrikaabteilung eingeladen, an diesem Ereignis teilzunehmen.

Es war ein internationaler Gottesdienst mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen Ländern wie Deutschland, Ghana, Ruanda, Burundi und Mexiko.
Das besondere Augenmerk lag auf der Arbeit der Nord-Süd-Freiwilligen, die mit Unterstützung der VEM und der deutschen Mitgliedskirchen nach Afrika und Asien ausgesandt werden. Ihr Beitrag zum Leben der Menschen in Afrika wird sehr begrüßt. Eine der ehemaligen Freiwilligen, Maria Neussl, berichtete über ihre Arbeit in Ruanda.

Während des Gottesdienstes gab es zwei Taufen. Die Gemeindemitglieder hörten und sangen Lieder und Melodien aus den verschiedenen Ländern. Kernbotschaft aus der Bibel war der Aufruf zur Verkündigung: „… zu verkünden, was der Herr für uns getan hat, uns mit unserem Bedarf an Mut zu konfrontieren, mit der Schwierigkeit, zu Hause mit den Leuten, die uns gut kennen, über unsere eigene Rettung und Heilung zu sprechen, und die Kraft des Herrn, uns für solch ein Leben zu befreien.“

Eine Auswahl an Liedern aus unterschiedlichen Kulturen wurden auf Deutsch, Hebräisch, Kinyarwanda (Ruanda), einer regionalen Sprache aus Ghana und auf Französisch gesungen. Man konnte spüren, dass die Ausländer, die in Neuschüren leben, sich integriert und von ihren Nachbarn willkommen geheißen fühlen.
Beim gemeinsamen Essen gab es eine Vielfalt an Gerichten, die von den Frauen der Gemeinde vorbereitet worden waren, mit afrikanischen Spezialitäten als Highlight.

Am Ende des Gottesdienstes wurde die VEM-Arbeit in den afrikanischen Kirchen vorgestellt. Die VEM unterstützt ihre Mitgliedskirchen in den Bereichen Evangelisation, Diakonie, Menschenrechtsarbeit, Entwicklung und Partnerschaft.
Gedankt wurde Unterstützern und Spendern, da durch sie positive Veränderungen möglich sind in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährungssicherung und bei diakonischen Aufgaben.

Pastor Dr. John Wesley Kabango (Foto & Text)

 

 

 

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ihre Spende hilft!

 Wasser - jeder Tropfen ist ein Geschenk!

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

MA Diaconic Management

Call for applications

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Internationales Lernen

Die Seminare unserer Bildungszentren

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook


Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media