Artikel Details

10.06.2017

Neues erfahrenes Duo an der Spitze der Region Deutschland

Foto oben: Annette Salomo (links) und OKR'in Barbara Rudolph, darunter: Gruppenfoto, darunter: Sarah Vecera (links) und Angelika Veddeler im Einführungsgottesdienst, darunter: Annette Salomo und Ahlerich Ostendorp, darunter: OKR Ulrich Möller führt die neu gewählten GFA-Mitglieder ein.

Am 9. Und 10. Juni tagten rund fünfzig Delegierte und zahlreiche Gäste auf Einladung der vBS Bethel im Tagungshaus Nazareth in Bielefeld-Bethel. Auf der Tagesordnung der alle zwei Jahre stattfindenden Versammlung standen beispielsweise der Arbeitsbericht der Abteilung Deutschland unter der Leitung von Angelika Veddeler, die Berichte aus den Ausschüssen und der Zukunftswerkstatt der Region sowie die Berichte aus den VEM-Regionen Afrika und Asien.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Wahlen für den Vorsitz des Geschäftsführenden Ausschuss (GFA) und drei zusätzliche Mitglieder aus den Reihen der Delegierten sowie die Besetzung weiterer Ausschüsse der deutschen Region.

Mit dem vormaligen Ratsmitglied Annette Salomo (EKvW) als Vorsitzende und der früheren Vize-Moderatorin Barbara Rudolph (EKiR) als stellvertretende Vorsitzende steht der GFA für die nächsten vier Jahre unter der Leitung von zwei erfahrenen VEM-Frauen.

Die Versammlung wählte außerdem die vormalige VEM-Moderatorin Regine Buschmann (vBS), das frühere Ratsmitglied Birgit Krome-Mühlenmeier (Lippische Kirche) und die junge Erwachsene Lisa-Marie Dummer (EKiR) in das Leitungsgremium. Der GFA setzt sich darüber hinaus aus den bereits von der Vollversammlung 2016 gewählten Ratsmitgliedern zusammen. Zu ihnen gehören: der Vize-Moderator Ulrich Möller (EKvW), Marion Unger (EKiR), Thomas Fender (ref. Kirche), Helga Rau (EKHN) und Diotim Meyer (EKiR).

Die neue Vorsitzende Annette Salomo erklärte kurz nach ihrer Wahl: „Das war keine von langer Hand geplante Aktion. Ich war völlig überrascht, dass so viele Delegierte mich zur Kandidatur aufforderten. Ich engagiere mich seit 30 Jahren in der VEM und bin hier auch gewachsen. Jetzt möchte ich etwas davon an die VEM zurückgeben. Ich freue mich darauf, die Zukunft der VEM in der deutschen Region mitzugestalten und bin offen eingestellt für alle neue Entwicklungen, die sich hier ergeben werden.“

Die Versammlung verabschiedete auch den langjährigen Vorgänger Ahlerich Ostendorp (ref. Kirche), der seit 2009 an der Spitze der deutschen Region stand. Folgende Herausforderung gab der seit kurzem pensionierte Theologe dem neu zusammengesetzten Leitungsgremium mit auf den Weg: „Wir sollten überlegen welche inhaltlichen Schwerpunkte wir im Rahmen welcher Strukturen setzen wollen. Vielleicht ist die Zeit der festen Ausschüsse vorbei. Einerseits weil sich viele Menschen nicht mehr für vier Jahre binden wollen und andererseits weil oftmals Unklarheit über die konkrete Aufgabe der Ausschüsse herrscht. Projektausschüsse mit einer klar umrissenen Aufgabe und zeitlichen Begrenzung wären eine mögliche Alternative.“ Darüber hinaus sollte nach Meinung von Ostendorp die VEM versuchen, mehr Nicht-Theologen für ihre Arbeit in der deutschen Region zu begeistern und weniger klerikal zu werden.

Neben dem vormaligen Vorsitzenden wurde auch sein Stellvertreter Bernd Müller (EKKW) verabschiedet, genauso wie die langjährige Frauendelegierte und Mitarbeiterin der westfälischen MOEWe Ute Hedrich, die im Sommer ihren Dienst in Simbabwe antreten wird.

Für die Vollversammlung 2018 wurde Beate Heßler (EKvW) zur neuen Frauendelegierten gewählt. Ihre Stellvertreterin ist die vormalige VEM-Mitarbeiterin Steffi Franz (EKiR).

Die neu gewählten Mitglieder des GFA wurden in dem anschließenden Gottesdienst von dem Vize-Moderator der VEM Ulrich Möller in ihr Amt eingeführt.

Martina Pauly

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Unsere aktuelle Spendenkampagne

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Der Ökumene Podcast

Oipod

Internationales Lernen

Die Seminare unserer Bildungszentren

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook

VEM-Jahresbericht

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media