Aids-Waisen in Botswana und Namibia

Die Aids-Pandemie im südlichen Afrika stelle die Kirchen vor große Herausforderungen. Die Evangelische Lutherische Kirche in der Republik Namibia (ELCRN) und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Botswana (ELCB) nehmen die Herausforderung an und tun ganz konkret etwas: Sie kümmern sich um die tausenden Kinder, deren Eltern an der Krankheit gestorben sind. Sie geben Ihnen in Waisenhäusern ein Zuhause, bilden sie aus und geben damit denjenigen eine Zukunft, um die sich sonst wohl niemand kümmern würde.

Mkuza Mädchenschule in Tansania

Traurig, aber wahr: Bei der Bildung haben die Mädchen in vielen Ländern dieser Welt immer noch das Nachsehen. Die Ost- und Küstendiözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT-ECD) hat deshalb die Mkuza-Mädchenschule in Kibala in der Nähe von Daressalam gegründet. Drei Jahre nach der Eröffnung besuchen bereits mehr als 100 Mädchen diese Schule, sie können in geschütztem Rahmen lernen, bekommen nebenbei auch eine praktische Ausbildung und werden so in die Lage versetzt, später für sich selbst sorgen zu können.

Youth at Risk, Ruanda

Die Wirtschaft boomt in Ruanda, aber nicht alle Jugendlichen bekommen davon etwas ab. Wer familiäre Schwierigkeiten hat oder in der Schule nicht mitkommt, fällt durchs Raster. Vieler dieser Jugendlichen bekommen überhaupt nur eine Chance, weil die Kirche sich um sie kümmert. Die Shyogwe-Diözese der Anglikanischen Kirche in Ruanda (EAR) hat für diese "gefährten Jugendlichen" das Projekt "Youth at Risk" ins Leben gerufen. Das Projekt sorgt dafür, dass jüngere Kinder weiter in die Schule gehen können und die älteren eine solide Berufsausbildung bekommen – als Tischler, in der Näherei oder in der Metallverarbeitung. So können sich viele eine eigene Existenz aufbauen.

Kinder in Flüchtlingslagern, DR Kongo

Der Bürgerkrieg im Ost-Kongo hat hunderttausende Menschen aus ihrer Heimat vertrieben. Am meisten leider die Kinder. Um sie kümmert sich die Baptistische Kirche in Zentralafrika. Sie organisiert beispielsweise Programme zur Traumabewältigung oder Schulunterricht in den riesigen Flüchtlingslagern. So bekommen die Kinder beides: Hilfe, um die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten und Bildung für eine bessere Zukunft.

Förderschule Alpha Omega in Indonesien

Im Internat Alpha Omega leben Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Behinderung besondere Förderung brauchen. Sie besuchen die Schule und werden darauf vorbereitet, später für sich selbst sorgen zu können. In einer ländlichen Umgebung wie dem Karoland in Nord-Sumatra hat die Landwirtschaft dabei eine besondere Bedeutung. Die Kinder lernen unter anderem Tierhaltung und Fischzucht. Die Christlich-Protestantische Karo-Batakkirche (GBKP) gibt ihnen eine Zukunft, die sie ohne diese spezielle Förderung nicht hätten.

Kriegswitwen und ihre Kinder, Sri Lanka

Der Bürgerkrieg in Sri Lanka ist zwar vorbei, aber die Folgen werden noch lange zu spüren sein. Die Methodistische Kirche von Sri Lanka (MC-SL) arbeitet in vielfältiger Art und Weise daran, den Menschen zu helfen, unter anderem mit einem Projekt für Kriegswitwen und ihre Kinder in den Disktrikten Killinochchie and Mulaitivu. Die Frauen und Kinder bekommen zum Beispiel psychologische Hilfe zur Bewältigung der Traumata und Hilfe zur Selbsthilfe bei der Bekämpfung der Armut. Ein kleiner Funken Hoffnung für den Wiederaufbau des Landes.

Waisenkinder auf der Insel Nias, Indonesien

Sich um Waisenkinder zu kümmern, ist seit jeher eine der Aufgaben, der sich viele VEM-Mitgliedskirchen widmen. Aber nach ihrer Schullaufbahn sind die Kinder oft auf sich allein gestellt. Die Christliche Kirche auf Nias (BNKP) hilft ihnen mit handwerklichen Grundkursen, eine eigene Existenz aufzubauen und so für sich selbst zu sorgen zu können.

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Unsere aktuelle Spendenkampagne

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Der Ökumene Podcast

Oipod

Internationales Lernen

Die Seminare unserer Bildungszentren

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook

VEM-Jahresbericht

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media