Jetzt Spenden

Artikel

17.08.2020

Covid-19: "Together we will win!"

Pasteur Jean Denis Bokombe, Leiter der CADELU-Kirche im Westen der Demokratischen Republik Kongo. (Foto: M.Pauly/VEM)

Ein ungewöhnlicher Projektantrag erreichte das Wuppertaler Missionshaus von der CADELU-Kirche aus dem Westkongo. Das Besondere am dem Antrag: Der Antragsteller, Pasteur Jean Denis Bokombe, Leiter der CADELU-Kirche, beantragte keine Leistung, sondern übergab der VEM ein Lied in englischer und französischer Sprachversion mit dem Titel: "Together we will win - song for the response to the Coronavirus." Komponiert wurde der Song von Raffin Imboko Beondo, Begünstigte sind alle VEM-Mitgliedskirchen, die Produktionskosten in Höhe von 400,- US-Dollar wurden von der CADELU-Kirche übernommen. 

Ein Lied aus dem Westkongo mit Bildern aus der gesamten VEM

Als die Mitglieder der Corona Task Force der VEM den Song von Raffin Imboko Beondo hörten, waren sie so begeistert, dass sie die Öffentlichkeitsabteilung darum baten, das Lied allen Mitgliedskirchen, wie von der CADELU-Kirche beantragt, zugänglich zu machen. "Die Melodie war auf Anhieb sehr eingängig, spontan kamen mir beim Zuhören all die vielen Bilder in den Sinn, die uns unsere Mitglieder aus Afrika, Asien und Deutschland über ihre Arbeit in Zeiten von Corona zugeschickt haben," so Martina Pauly, Leiterin des Teams Kommunikation & Medien der VEM. Herausgekommen ist eine zweiminütige Fotoshow mit dem CADELU-Song als Audiospur, die man auf dem Youtube-, Facebook und Instagram-Kanal der VEM anschauen kann und gerne teilen darf.

Textauszug aus dem "Projektantrag" von Pasteur Jean Denis Bokombe, Leiter der CADELU-Kirche:

In seinem "Projektantrag" erläutert Pasteur Bokombe die Beweggründe für die Komposition des Corona-Liedes wie folgt:

"Heute werden wir mit einem Virus konfrontiert, das sich über Länder und Kontinente ausbreitet und das in unsere Häuser und Herzen eindringt. Dieses Virus hat auf der ganzen Welt Verwüstung und Leid verursacht und uns den Kontakt zu den Menschen, die wir lieben, die Freude an einfachen Augenblicken des Zusammenseins und den Anblick der Orte, die wir gerne besuchen, genommen.

Die VEM hat seit Beginn der Herausforderung unsere Kirchen finanziell unterstützt, um eine globale Antwort auf das Coronavirus zu finden und Hand in Hand daran zu arbeiten, dass sich die Welt von der Krise erholt.

Ein berühmter Spruch von Sophia Sherine Hutt besagt "Musik ist für die Seele, was der Sommer für die Blume ist". Mit anderen Worten: Musik hat die Kraft, zu heilen, Freude wiederherzustellen, ein Lächeln auf Gesichter zu zaubern, Gewohnheiten zu ändern und vieles mehr.

In dieser Situation kam der CADELU-Kirche durch ein Gemeindemitglied die Idee, ein Lied zu komponieren, das der VEM zur Verfügung gestellt und überall auf der Welt gesungen werden soll. Es soll diejenigen, die die Hoffnung verloren haben, diejenigen, die aufgegeben haben und diejenigen, die die Abstandsregeln vernachlässigen daran erinnern, dass wir diese Pandemie durch Prävention - insbesondere durch die Einhaltung der Abstandsregeln - überwinden können. Diese schöne Melodie soll die VEM-Gemeinschaft unterstützen und ist ein Beitrag der CADELU mit Blick auf die Vision der VEM.

Musik mit einer Botschaft

Vereint in Christus, vereint in der Mission und vereint gegen das Coronavirus. Gemeinsam werden wir gewinnen! Das ist die Botschaft des Liedes. Dank der neuen Kommunikationstechnologien spielt die Musik eine noch größere Rolle in unserem Leben.

Ziele

Wir glauben, dass wir mit diesem Lied die Aktionen der VEM gegen das Coronavirus unterstützen können, da Musik ein Mittel ist, um wichtige Botschaften und Ideale zu vermitteln. Wir tun dies in der Hoffnung, dass die Musik tatsächlich Gehör findet und bei jedem Einzelnen Verhaltensänderungen bewirkt, um sich gegen das Coronavirus zu schützen. Durch die zwei Sprachversionen (Englisch und Französisch) soll das Lied nicht nur einen kleinen Kreis, sondern die ganze Welt erreichen. Ziel ist auch die weitere Sensibilisierung zum Schutz gegen Covid-19 bei gleichzeitiger Betonung der Abstandsregeln mit Hilfe von Musik, dem Einsatz digitaler Technologien und über die sozialen Netzwerke, um möglichst viele Menschen zu erreichen und ihnen bewusst machen, wie wichtig es ist, sich selbst zu schützen und schwache oder kranke Menschen solidarisch zu unterstützen.

Geplante Verbreitung

Veröffentlichen Sie das Lied auf den verschiedenen Websites (z.B. der VEM, CADELU, ECC) und teilen Sie es auf WhatsApp, Facebook und so weiter. Singen Sie das Lied in der Kirche, mit dem Chor und den Musikgruppen. Wenn möglich, produzieren Sie Videoclips für Youtube oder spielen Sie das Lied im Radio und Fernsehen."

Die Fotoshow, die die VEM in Wuppertal mit Hilfe des Liedes von Raffin Imboko Beondo produziert hat, kann hier auf Youtube angeschaut werden.

Online-Redaktion

Spendenkonto

IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08

SWIFT/BIC: GENODED1DKD

Kontakt

info@vemission.org

0202-89004-0

Spenderservice

projekteundspenden@vemission.org

0202-89004-195

Pressestelle

presse@vemission.org

0202-89004-135

Piwik-Code