Eine gemeinsame Mission

Bei der VEM sind alle Mitarbeitenden wichtig. Hier gibt es mehr Informationen und die Stellenangebote.

In einer internationalen Gemeinschaft arbeiten wir in einem interdisziplinären und interkulturellen Team! Unsere Einsatzorte sind so vielfältig wie die Tätigkeiten, die unsere Mitarbeiter*innen ausführen. Bereichern Sie unser Team. Wir freuen uns über Initiativbewerbungen per Email an personal[at]vemission.org.

Offene Ausschreibungen finden Sie hier:

  • Promovierte Theologin/promovierter Theologe für Missionswissenschaft (Tansania)

    Die Vereinte Evangelische Mission ist eine internationale Gemeinschaft von 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Wir arbeiten gleichberechtigt zusammen und unterstützen uns in den Arbeitsbereichen Advocacy, Diakonie, Entwicklung, Evangelisation und Kirchenkreis-/Gemeindepartnerschaften. 

    Für unsere Mitgliedskirche, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Tanzania (ELCT) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

    promovierte Theologin /promovierten Theologen

    Die ELCT unterhält in der Nähe von Arusha eine theologische Ausbildungstätte, das Makumira University College. Dieses wurde 1954 von lutherischen Kirchen und Missionen Tanzanias zur Aus-, Fort- und Weiterbildung ihrer Pastoren und Pastorinnen gegründet und ist Teil der Tumaini University der ELCT, die verschiedene Standorte in Tanzania hat.

    Studenten aus mehreren Ländern Ostafrikas und darüber hinaus können ihr Studium in Makumira mit dem Diploma in Theology (Dipl.Th.), dem Bachelor of Divinity (B.D.) sowie mit dem Master of Theology (M.Th.) abschließen. Promotionen werden hier abgenommen. Es gibt eine enge internationale Zusammenarbeit mit Universitäten in Dänemark, Deutschland und anderswo.

    Der überwiegende Teil der Lehrenden an der Theologischen Fakultät kommt aus Tanzania, andere aus Europa und den USA.

    Wir suchen eine erfahrene Theologin oder einen erfahrenen Theologen mit PhD in Missiologie, die/der u.a. das Fach „Missionswissenschaften“ unterrichtet.

    Unsere Mitgliedskirche erwartet MitarbeiterInnen, die bereit sind zu enger Zusammenarbeit mit den einheimischen KollegInnen sowie zur Integration in die Arbeit und das Leben der Gemeinden und der Kirche in Nord-Tanzania. Neben der theologischen Qualifikation bringen Sie Erfahrung in Gemeindearbeit mit. Sie besitzen gute bis sehr gute Englischkenntnisse und sind bereit, Suaheli zu erlernen.

    Die Entsendung erfolgt für einen Zeitraum von drei Jahren, ggfs. mit der Möglichkeit der Verlängerung.

    Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den BAT-KF / PfVBO.

    Für Rückfragen steht Ihnen jederzeit gern zur Verfügung:

    Team Personal, Tel. 0202 / 89004-146, personal[at]vemission.org

    Vereinte Evangelische Mission - Gemeinschaft von Kirchen in drei Erdteilen, Rudolfstr. 137, 42285 Wuppertal, www.vemission.org

    Stellenanzeige als PDF hier herunterladbar.

  • Professur für Formen der Weltchristenheit und Missionsgeschichte

    An der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT)

    ist zum 1. April 2019 eine

    Professur für Formen der Weltchristenheit und Missionsgeschichte

    zu besetzen.

    Zielsetzung der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg ist es, westliche protestantische Theologien in einen Dialog mit anderen Theologien der Weltchristenheit (wie z.B. den Theologien der Pfingstkirchen und charismatischen Bewegungen) zu bringen, eine Schnittstellenfunktion zwischen Ausbildungsformen christlich-theologischer Ausbildung in verschiedenen Teilen der Welt zu etablieren und Personal für neue Berufssparten in Kirchen, Diakonie sowie kommunalen Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen auszubilden. Auf diese Weise möchte die FIT dabei mithelfen, die Herausforderungen christlicher Pluralität in verschiedenen gesellschaftlichen Kontexten reflektiert zu bewältigen.   

    Der Titel der Professur „Formen der Weltchristenheit und Missionsgeschichte“ (engl.: “World Christianities and Mission History“) umfasst den wissenschaftlichen Diskurs zu vielfältigen Gestaltungs- und Ausdrucksformen, in denen sich christlicher Glaube seit zweitausend Jahren in der Begegnung mit verschiedenen Religionen, Kulturen und Gesellschaftsstrukturen entwickelt hat.  Die Erforschung christlicher Missionsgeschichte aus verschiedenen kulturellen Perspektiven reflektiert diese Begegnungen und damit verbundene Wechselwirkungen und erforscht die besonderen Charakterzüge christlicher Kirchen  in neuen kulturellen Kontexten. Mit der Erforschung der Dynamik nichtwestlicher Christenheit werden zugleich die Rolle und Bedeutung europäischen Kirchentums und europäischer Theologien für die weltweite Christenheit kritisch untersucht. 

    Es wird erwartet, dass beide Themenbereiche der Professur in Lehre sowie praxisbezogener und theoretischer Forschung vertreten und weiterentwickelt werden. Der/die zukünftige Stelleninhaber/in übernimmt Lehrverpflichtungen in den Bachelor-Studiengängen  „Interkulturelle Theologie, Migration und globale Zusammenarbeit“ und „Interkulturelle Theologie und Diakonie global“ sowie in dem von der Georg-August- Universität Göttingen in Zusammenarbeit mit der FIT Hermannsburg durchgeführten Master-Studiengang „Intercultural Theology“. Von der/dem Stelleninhaber/in wird darüber hinaus Mitarbeit im Bereich der Praktikumsbetreuung in den Bachelor-Studiengängen erwartet. Lehrveranstaltungen finden in englischer wie deutscher Sprache statt. Die Lehrverpflichtungen entsprechen dem an Fachhochschulen üblichen Lehrdeputat. 

    Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind:

    • ein Studienabschluss in Theologie oder einem angrenzenden Fachgebiet,
    • die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, ausgewiesen durch eine überdurchschnittliche Promotion in Theologie oder dem entsprechenden angrenzenden Fachgebiet (ThD / PhD)
    • durch praktische Erfahrungen im fortgeschrittenen akademischen Lehren und Lernen bestätigte pädagogisch- didaktische Eignung
    • interkulturelle Lehr- und Lernerfahrungen, vorzugsweise solche, die durch Aufenthalte in Einrichtungen außerhalb des Herkunftslandes erworben wurden,
    • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in nichtakademischen Berufsfeldern,
    • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen  (s. Niedersächsisches Hochschulgesetz, NHG § 25),
    • Zugehörigkeit zu einer evangelischen Kirche in Deutschland oder zu einer anderen ÖRK-Mitgliedskirche,
    • die Fähigkeit von Beginn an Englisch und spätestens nach zwei Jahren Lehrpraxis an der FIT Deutsch als Lehrsprache anzuwenden.

    Zudem wird eine engagierte Mitarbeit im Bereich der Hochschulselbstverwaltung erwartet. 

    Die Stelle  ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Internationale Bewerber/innen sind willkommen. 

    Die Einstellung (beim Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen) erfolgt zunächst befristet auf zwei Jahre; dann ist in der Regel eine Entfristung der Anstellung vorgesehen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD EG 14. 

    Bewerbungen sind folgende Unterlagen beizufügen: 

    • Lebenslauf mit Auflistung der Publikationen, Berufserfahrungen und Forschungsprojekte,
    • eine Auflistung durchgeführter Lehrveranstaltungen und detaillierte Beschreibung bisheriger Lehrerfahrungen,
    • drei ausgewählte Publikationen (möglichst in einer integralen PDF-Datei).

    Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in englischer Sprache  in elektronischer Form einschließlich der oben erwähnten Unterlagen an:  Fachhochschule für Interkulturelle Theologie, z. H. v. Herrn  Geschäftsführer Erich Fiebig, Missionsstr. 3-5, 29320  Südheide- Hermannsburg, E-mail: e.fiebig[at]fh-hermannsburg

    Bewerbungsschluss ist der 2. November 2018.  Die Probevorträge werden zwischen dem 17 u. 20. Dezember 2018 stattfinden.

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ebola - neuer Ausbruch

Jetzt im Ostkongo!

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Internationales Studienprogramm

Jetzt bewerben!

Podcast Fokus Globus

Nachhaltige Textilien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Termine

Sa, 13.10. - Fr, 26.10.
Sa, 10.11. 14-18 Uhr
Fr, 30.11. 17 Uhr - So, 2.12. 13 Uhr

VEM-Jahresbericht 2017

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media