Termin Details

Länderseminar Ruanda

Fr, 24.1. - Sa, 25.1.
Ort
Auf Dem Heiligen Berg – Tagungshaus
Missionsstraße 9
42285 Wuppertal
Untertitel
Zukunft Ruanda
Art der Veranstaltung / Kategorie
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Erwachsene
Ausführliche Beschreibung
Heute gilt Ruanda als Vorzeigeland in Afrika im Rahmen der wirtschaftlichen Modernisierung. Auch sonst gilt Ruanda als vorbildlich, keine Plastiktüten, Drohnen bringen Blutkonserven zu Menschen etc.
Der Anspruch der Entwicklung wird in der Vision 2020 so beschrieben:
„Die Vision 2020 ist ein Spiegelbild unseres Anspruchs und unserer Entschlossenheit als Ruander, um ein vereintes, demokratisches und inklusives Ruanda aufzubauen… Ein Land, in dem die Ruander gesünder, gebildeter und im Allgemeinen wohlhabender sind. Das von uns angestrebte Ruanda ist ein geeintes und wettbewerbsfähiges Land, sowohl regional als auch global.“ (aus Vision 2020, Vorwort)
Trotz des Aufschwunges gibt es noch viele wirtschaftliche Herausforderungen für die Zukunft, wie zum Beispiel die Ernährung des dicht besiedelten Landes.
Wie wird die wirtschaftliche Zukunft Ruandas aussehen? Dieser Frage geht Robert Meyer in seinem Vortrag nach. Meyer hat Afrikanistik und BWL studiert, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig und war 2017 im Auftrag der VEM in Ruanda, um eine Mikrokreditbank zu beraten.
Die Zukunft Ruandas liegt bei den jungen Erwachsenen: Rund 60 Prozent der Einwohner sind unter 25 Jahre, das Durchschnittsalter liegt bei 19 Jahren. Diesem Thema widmet sich Michael Nieden. Der Leiter der Geschäftsstelle Partnerschaft Rheinland Pfalz/Ruanda wird in das Thema einführen. Ehemalige Süd-Nord- und Nord-Süd- Freiwillige berichten anschließend über ihre Erfahrungen mit Jugendlichen in Ruanda und Deutschland.
Im letzten Teil des Seminars geht es um die Zukunft und Jugend in der Partnerschaftsarbeit.

Referentinnen und Referenten:
Robert Meyer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig
Michael Nieden, Leiter der Geschäftsstelle Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda, Mainz

Leitungsteam:
Frauke Bürgers, Referentin für Partnerschaften, VEM
Martje Mechels, GMÖ Region Niederrhein, EKiR
Dr. John Wesley Kabango, Leitung Abteilung Afrika, VEM

partnerships@vemission.org
Kostenhinweis
Die Tagungskosten betragen inkl. Mahlzeiten und Tagungsgebühren
bei Übernachtung im Doppelzimmer: 85 €
bei Übernachtung im Einzelzimmer: 95 €
ohne Übernachtung: 40 €

Ansprechpartner
Veranstalter
Vereinte Evangelische Mission

VEM
Rudolfstraße 137
42285 Wuppertal

info[at]vemission.org

Tel 0202 89004-0

Zurück

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Für eine Zukunft ohne Hunger

Social Media

VEM bei Facebook

  • TERMINE IN DER VEM

    Länderseminar Ruanda

    Fr, 24.1. - Sa, 25.1.
    Ort
    Auf Dem Heiligen Berg – Tagungshaus
    Missionsstraße 9
    42285 Wuppertal
    Untertitel
    Zukunft Ruanda
    Art der Veranstaltung / Kategorie
    Fortbildungen / Seminare / Vorträge
    Erwachsene
    Ausführliche Beschreibung
    Heute gilt Ruanda als Vorzeigeland in Afrika im Rahmen der wirtschaftlichen Modernisierung. Auch sonst gilt Ruanda als vorbildlich, keine Plastiktüten, Drohnen bringen Blutkonserven zu Menschen etc.
    Der Anspruch der Entwicklung wird in der Vision 2020 so beschrieben:
    „Die Vision 2020 ist ein Spiegelbild unseres Anspruchs und unserer Entschlossenheit als Ruander, um ein vereintes, demokratisches und inklusives Ruanda aufzubauen… Ein Land, in dem die Ruander gesünder, gebildeter und im Allgemeinen wohlhabender sind. Das von uns angestrebte Ruanda ist ein geeintes und wettbewerbsfähiges Land, sowohl regional als auch global.“ (aus Vision 2020, Vorwort)
    Trotz des Aufschwunges gibt es noch viele wirtschaftliche Herausforderungen für die Zukunft, wie zum Beispiel die Ernährung des dicht besiedelten Landes.
    Wie wird die wirtschaftliche Zukunft Ruandas aussehen? Dieser Frage geht Robert Meyer in seinem Vortrag nach. Meyer hat Afrikanistik und BWL studiert, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig und war 2017 im Auftrag der VEM in Ruanda, um eine Mikrokreditbank zu beraten.
    Die Zukunft Ruandas liegt bei den jungen Erwachsenen: Rund 60 Prozent der Einwohner sind unter 25 Jahre, das Durchschnittsalter liegt bei 19 Jahren. Diesem Thema widmet sich Michael Nieden. Der Leiter der Geschäftsstelle Partnerschaft Rheinland Pfalz/Ruanda wird in das Thema einführen. Ehemalige Süd-Nord- und Nord-Süd- Freiwillige berichten anschließend über ihre Erfahrungen mit Jugendlichen in Ruanda und Deutschland.
    Im letzten Teil des Seminars geht es um die Zukunft und Jugend in der Partnerschaftsarbeit.

    Referentinnen und Referenten:
    Robert Meyer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig
    Michael Nieden, Leiter der Geschäftsstelle Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda, Mainz

    Leitungsteam:
    Frauke Bürgers, Referentin für Partnerschaften, VEM
    Martje Mechels, GMÖ Region Niederrhein, EKiR
    Dr. John Wesley Kabango, Leitung Abteilung Afrika, VEM

    partnerships@vemission.org
    Kostenhinweis
    Die Tagungskosten betragen inkl. Mahlzeiten und Tagungsgebühren
    bei Übernachtung im Doppelzimmer: 85 €
    bei Übernachtung im Einzelzimmer: 95 €
    ohne Übernachtung: 40 €

    Ansprechpartner
    Veranstalter
    Vereinte Evangelische Mission

    VEM
    Rudolfstraße 137
    42285 Wuppertal

    info[at]vemission.org

    Tel 0202 89004-0

    Zurück

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media