Artikel Details

28.11.2018

Die Stimme der Frauen

Bild oben, v.l.: Hartiningsih (GKJTU, Indonesia); Matilda Nainggolan (HKBP, Indonesia); Salen Elaine Grace Calalang (UCCP, Philippinen); Julika Sinta Marito Sitorus (GKPI, Indonesien). Bild Mitte: Prof. Al Fuertes. Bild unten: Gruppe der Teilnehmerinnen mit der gastgebenden Gemeinde der UCCP-Kirche. Fotos: Lena Wallraff/VEM

„Powerful Women: Women and their voices“ – so hieß das Thema des Leadership Trainings für Frauen in Bulacan, Philippinen. Zwölf Frauen in Führungspositionen aus Tansania, Indonesien, den Philippinen, Südafrika und Deutschland sowie der Demokratischen Republik Kongo nahmen an dieser Veranstaltung vom 19. bis 30. November 2018 teil. Ziel war es, sich über die Rolle von Frauen in Führungspositionen in Asien, Afrika und Europa auszutauschen. Das Training fand in Kooperation mit der Vereinigten Kirche Christi in den Philippinen (UCCP) statt.

Storytelling als Methode der Traumabewältigung und für das Empowerment von Frauen.

Al Fuertes, Professor an der George Mason Universität für Psychosocial Trauma Healing in Virginia, Washington DC, stellte die Methode des Storytellings als Methode der Traumabewältigung und Konfliktlösung vor. Außerdem betonte der Pastor der United Church of Christ in Centerville, USA, die Bedeutung von Storytelling für Führungskräfte, um das Schweigen von betroffenen Frauen zu brechen und sie zu unterstützen. Besonders in kulturellen Kontexten, in denen Geschichten überwiegend mündlich weitergegeben werden, ist dies ein wichtiges Instrument, um auf Probleme aufmerksam zu machen.

Die ehemalige Professorin an der Silliman University Pastorin, Jane Montenegro und Valerina Palomo, Mitglied der Kirchenleitung der UCCP, stellten eine Gemeinde im Kriegsgebiet in Mindanao vor. Durch die Methode des Storytellings teilten sie verschiedene Aspekte ihrer Arbeit und berichteten über das tägliche Überleben in Santo Nino.

„Ich habe viel über Storytelling und der Schaffung von ‚Safe Spaces‘ gelernt“, sagte Marthe Maleke Kondemo, Pastorin der Kirche der Vereinigten Evangelischen Gemeinden am Lulonga (CADELU). „Hier können Frauen ihre Geschichten teilen und an Lösungen arbeiten.“

Darüber hinaus wandten sich die Teilnehmerinnen zusammen mit Trelly Marigza, Aktivistin und Gender Consultant der UCCP, den Themen Advocacy und Rhetorik zu. Während des Leadership Trainings hatten die Teilnehmerinnen auch die Chance, ihre Erfahrungen als Leiterinnen austauschen. 

Geleitet wurde das Seminar von Irene Girsang, Referentin für interregionale Frauenprogramme der VEM, und Lena Wallraff, Studienleiterin im VEM-Bildungszentrum Wuppertal.

VEM-Onlineredaktion

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Gemeinschaft macht stark!

Benachteiligten Menschen jetzt helfen.

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Internationales Studienprogramm

Jetzt bewerben!

Podcast Fokus Globus

Nachhaltige Textilien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Termine

Fr, 11.1. - Sa, 12.1.
Fr, 25.1. - So, 27.1.
Fr, 8.2. - Sa, 9.2.
Fr, 15.2. - Sa, 16.2.
Mo, 25.2. - So, 3.3.
Fr, 15.3. - Sa, 16.3.
Fr, 10.5. - Sa, 11.5.

VEM-Jahresbericht 2017

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media