Artikel Details

29.10.2018

“Hope in Action. Putting People First”

Bild oben: Konzerthalle in Uppsala. Bild unten: die Kathedrale beim Eröffnungsgottesdienst mit Bischöfin Antje Jackelen. (Fotos: Jochen Motte/VEM)

“Hope in Action. Putting People First” („Hoffnung in Aktion. Menschen zuerst“) Unter diesem Thema steht die dritte Vollversammlung von ACT Alliance (Action of Churches Together – Gemeinsames Handeln von Kirchen), auf der mehr als 350 Vertreterinnen und Vertreter von 150 Kirchen und kirchlichen Organisationen aus über 125 Ländern vom 28. Oktober bis 2. November 2018 in Uppsala (Schweden) zusammenkommen. Auf der Tagesordnung stehen die Festlegung der Arbeitsschwerpunkte für die kommenden vier Jahre und die Neubesetzung der Leitungsgremien durch Wahlen.

Folgende Themen werden in den Plenarsitzungen und Workshops diskutiert: Menschenrechte und Menschenwürde, Gender-Gerechtigkeit, nachhaltige und transformative Entwicklung, Schutz von Menschen auf der Flucht, Klimagerechtigkeit, menschliche Sicherheit und Frieden.

Die Erzbischöfin der Schwedischen Kirche, Dr. Antje Jackelen, beschrieb den Kontext, in dem sich Kirchen unter immer schwierigeren Bedingungen für Gerechtigkeit einsetzen als „schlimmen Cocktail aus Populismus, Polarisierung, Abschottung, Post Truth (jenseits der Wahrheit) und Patriarchat, den sich immer mehr Menschen in vielen Ländern einschenken.“

Dagegen wollen die Mitglieder auf ihrer Versammlung ein Zeichen setzen, indem sie gemeinsam für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung eintreten, und zwar durch Entwicklungsarbeit, Advocacy und humanitäre Hilfe für alle Menschen, die von Gewalt, Vertreibung und Ausgrenzung betroffen und bedroht sind.

Die VEM ist bei der Versammlung erstmalig als Vollmitglied unter der Kategorie „internationale Organisationen“ vertreten. „Die Ziele der ACT-Alliance-Gemeinschaft decken sich mit dem ganzheitlichen Missionsverständnis der VEM. Wir denken, dass wir als VEM-Gemeinschaft in Afrika, Asien und Europa Anstöße für die Arbeit der ACT Alliance geben können. Gleichzeitig sehen wir gute Möglichkeiten, durch die Gemeinschaft in ACT Alliance, VEM-Mitglieder in ihrer diakonischen Arbeit, aber auch in ihrem Eintreten für Menschenwürde und Menschenrechte zu stärken“, so Dr. Jochen Motte, der die VEM als Mitglied des Vorstands auf der ACT-Alliance-Versammlung in Uppsala vertritt.

Die VEM, die seit der Gründung von ACT Alliance zunächst als Beobachterin dabei gewesen ist, hat sich seitdem an verschiedenen Aktivitäten der Allianz beteiligt. Mit der Vollmitgliedschaft ist die Erwartung verbunden, diese Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und auszubauen.

VEM-Onlineredaktion

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ebola - neuer Ausbruch

Jetzt im Ostkongo!

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Internationales Studienprogramm

Jetzt bewerben!

Podcast Fokus Globus

Nachhaltige Textilien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Termine

Do, 22.11. 18:30-20 Uhr
Fr, 30.11. 17 Uhr - So, 2.12. 13 Uhr
Fr, 11.1. - Sa, 12.1.
Fr, 25.1. - So, 27.1.
Fr, 8.2. - Sa, 9.2.
Fr, 15.2. - Sa, 16.2.
Mo, 25.2. - So, 3.3.
Fr, 15.3. - Sa, 16.3.
Fr, 10.5. - Sa, 11.5.

VEM-Jahresbericht 2017

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media