Artikel Details

29.05.2018

ICE-Abbau in Wuppertal muss gestoppt werden!

Aktuelle Front- und Rückansicht des Wuppertaler Hauptbahnhofs (Fotos: VEM)

Sehr geehrter Herr Dr. Lutz,

im Namen der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Gemeinschaft von Kirchen in drei Erdteilen, wenden wir uns mit diesem offenen Brief an Sie. Mit Bestürzung und großem Ärger haben wir von den Plänen der Deutschen Bahn Kenntnis genommen, die stündlichen ICE-Verbindungen auf der Strecke Köln-Berlin zu halbieren.

Als international und national tätige Organisation mit Sitz in Wuppertal, die sich seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzt, nutzen unsere Mitarbeitenden, denen wir eine Bahncard zur Verfügung stellen, Mitglieder der VEM und viele Kooperationspartner der VEM aus Deutschland, europäischen Nachbarländern, Asien und Afrika die Deutsche Bahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel. Tausende Gäste besuchen jährlich die VEM und das Internationale Evangelische Tagungszentrum "Auf dem heiligen Berg", das wir gemeinsam mit der Evangelischen Kirche im Rheinland in Wuppertal unterhalten.

Seit vielen Jahren müssen wir uns Beschwerden unserer Gäste über die unhaltbaren Zustände im Wuppertaler Hauptbahnhof anhören, wo öffentliche Toiletten, Aufzüge und Geschäfte nicht vorhanden oder nicht nutzbar waren und sind und Sanierungsarbeiten auf den Bahnsteigen Jahre in Anspruch nehmen, ohne dass nennenswerte Baufortschritte sichtbar werden.

Die wochenlange Stilllegung des Bahnbetriebes am Hauptbahnhof Wuppertal im Jahr 2017 wegen Sanierungsarbeiten in Stellwerken war ein weiterer einmaliger Rückschritt in der Geschichte des über 150jährigen Bahnverkehrs in dieser Stadt.

Mit großer Enttäuschung und großem Unverständnis haben wir zu Beginn des Jahres 2018 die Verlautbarungen der Bahn vernommen, entgegen anderslautender Zusagen, das historische Bahnhofsgebäude nicht zu sanieren, sondern zu veräußern.

Nachdem die Stadt Wuppertal den Bahnhofsvorplatz saniert und Straßen- bzw. Verkehrsanbindungen neu angelegt hat, hätten wir erwartet, dass die ICE-Verbindung und andere regionale Verbindungen ausgebaut werden. Allein die Tatsache, dass Sie nach Ende der jahrelangen Bauarbeiten eine Halbierung der ICE-Verbindungen in Erwägung ziehen, enttäuscht uns zutiefst.

Als international tätige kirchliche Organisation der Zivilgesellschaft sind wir auf eine gute öffentliche Infrastruktur angewiesen. Der Standort Wuppertal würde für uns - aber vermutlich auch für viele andere Unternehmen und Organisationen - signifikant an Attraktivität verlieren, würden die Pläne der Bahn umgesetzt.

Wir fordern Sie daher auf, Ihr Vorhaben unverzüglich aufzugeben, die seit mehr als 20 Jahren bewährte ICE-Verbindung Köln–Berlin auf einen Zweistundentakt zu kürzen. Im Interesse unserer Mitarbeitenden sowie unserer internationalen Gäste und Kooperationspartner, aber auch aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wuppertal, bitten wir Sie vielmehr alles zu tun, damit der bestehende ICE-Verkehr weiter ausgebaut werden kann und die Pünktlichkeit des ICE-Verkehrs verbessert wird.

Über eine Antwort und Stellungnahme zu unserem Schreiben würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Für den Vorstand

Volker M. Dally                      Timo Pauler                         Dr. Jochen Motte

Generalsekretär                         Geschäftsführer                      Stellvertretender Generalsekretär

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Doktorat in Erwachsenenbildung

Bewerbungskriterien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Das VEM-Journal erscheint alle 3 Monate neu

VEM-Jahresbericht 2016

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media