Artikel Details

21.07.2016

Leiter des VEM-Regionalbüros Afrika zum Bischof gewählt

Der neu gewählte Bischof Chediel E. Sendoro | Foto: Uli Baege / VEM

Chediel E. Sendoro ist von der Synode der neuen Diözese Mwanga der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) Mitte Juli zu ihrem ersten Bischof gewählt worden. Der Distrikt Mwanga, der in der Region Kilimandscharo liegt, wurde erst im vergangenen Jahr während der 19. Generalsitzung der ELCT in Arusha zur eigenen Diözese ernannt. Mwanga gehörte bis dahin zur Pare Diözese, sie ist damit zu einer der 25 Diözesen innerhalb der ELCT geworden. An Chediel Sendoro, der in Mwanga geboren wurde, wird es nun liegen, die kirchlichen Strukturen auszubauen. „Das Amt, das vor mir liegt, ist eine große Herausforderung. Eine Diözese muss quasi von null an aufgebaut werden. Das ist eine große Verantwortung, die mir nur durch Gottes Hilfe und das Gebet meiner Brüder und Schwestern insbesondere auch in der VEM gelingen wird.“, so der frisch gewählte Bischof Sendoro.

Der 46jährige selbst lebt in Daressalam und ist Pfarrer der Ost- und Küstendiözese der ELCT. Seit 2013 leitete er das Regionalbüro der VEM. Seine Aufgabe war es, die Zusammenarbeit zwischen den 13 afrikanischen Mitgliedskirchen und assoziierten Partnern zu stärken. Bei der kommenden Vollversammlung der VEM (vom 1. bis 7. Oktober 2016 in Kigali, Ruanda) wird er offiziell aus seinem Dienst verabschiedet. Am 1. November wird Sendoro nach Mwanga umziehen. Bereits am 16. und 17. Juli besuchte er die Diözese und wurde den Gemeindegliedern vorgestellt. Die Einführung ins Bischofsamt ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Der Leiter der Abteilung Afrika und bisherige Vorgesetzte von Chediel Sendoro, Pfarrer John Wesley Kabango, zeigte sich sehr erfreut über die Wahl: „Das war zu erwarten. Und wir als Kollegen und Kolleginnen können stolz auf Askofu (Kiswahili für Bischof) Sendoro sein. Es wird sicherlich keine leichte Aufgabe werden, aber er ist dafür begabt. Und Gottes reicher Segen wird mit ihm sein.“

Vor seiner Zeit bei der VEM war Sendoro in der Abteilung für Mission und Evangelisation seiner Kirche tätig. Der interreligiöse Dialog bildete einen besonderen Schwerpunkt. Er ist verheiratet mit Marystella Sendoro, das Paar hat zwei Kinder.

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Social Media

VEM bei Facebook

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media