Artikel Details

27.04.2018

Rwanda 2020: We share Handcraft!

Die beiden Vorstandsmitglieder des Vereins Rwanda 2020: Angélique Uwumuremyi (VEM-Schwesterngemeinschaft) und Uli Baege (Partnerschaften und Projekte, Abteilung Afrika der Vereinten Evangelischen Mission); Foto: Brunhild von Local / VEM

Das Logo des neu gegründeten Vereins

Im Jahr 2020 sollen 220 Gesellinnen und Gesellen verschiedener europäischer Handwerkerinnungen einen Airbus 320 besteigen und für 320 Stunden in Ruanda in Handwerksprojekten mitarbeiten. So einfach lässt sich die Mission des 2018 gegründeten Vereins „Rwanda 2020: We share Handcraft! ­– Wir teilen Handwerk!“ beschreiben, zu dessen Vorstandsmitgliedern Angélique Uwumuremyi (Schwesterngemeinschaft der Vereinten Evangelischen Mission) und Uli Baege (Partnerschaften und Projekte, Abteilung Afrika der Vereinten Evangelischen Mission) gehören. Der Verein fußt auf den Erfahrungen des von Norbert de Wolf initiierten Projekts „Geselle trifft Gazelle – Farben verbinden Kulturen“ des Fachverbands Farbe, Gestaltung und Bautenschutz Rheinland-Pfalz. Jährlich reisen über dieses Projekt bis zu acht junge Gesellinnen und Gesellen oder Auszubildende im dritten Lehrjahr nach Ruanda und arbeiten intensiv mit ruandischen Berufsschülerinnen und Berufsschülern zusammen. „Es war jetzt einfach an der Zeit, auch andere Fachverbände einzubeziehen. So freuen wir uns sehr, dass wir den Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer als Schirmherren unseres internationalen Nachwuchsprojekts gewinnen konnten, neben zahlreichen ruandischen Partnern, die wir schon haben.“, sagt de Wolf.

„Für die VEM ist das eine super Möglichkeit, die Menschen, die wir bereits in zahlreichen Ausbildungsprojekten in Ruanda unterstützen, nun in Austausch und ins Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland zu bringen. Ein klassisches Begegnungsfeld aus dem Bereich Partnerschaften erschließt sich hier“, so Uli Baege. Und Angélique Uwumuremyi ergänzt: „Es geht mir darum, jungen Menschen interkulturelle Lernerfahrungen zu bieten. Als Lehrerin und Journalistin weiß ich, wie wichtig es ist, über den eigenen Tellerrand hinaus, Erfahrungen machen zu können.“

Wer als Handwerksbetrieb mitmachen und das Projekt sponsern möchte oder sonstige Fragen hat, kann sich auf der Webseite des Vereins informieren oder sich gerne direkt an die Abteilung Afrika der VEM oder Norbert de Wolf wenden.

www.rwanda2020.org

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Ausschreibung

Partnerschaftsprojekt

Doktorat in Erwachsenenbildung

Bewerbungskriterien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Das VEM-Journal erscheint alle 3 Monate neu

VEM-Jahresbericht 2016

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media