Artikel Details

20.05.2011

VEM-Kirchen in Asien, Afrika und Deutschland für Klimagerechtigkeit

VEM-Vorstandsmitglied Dr. Jochen Motte

In einem Workshop der VEM auf der Internationalen Ökumenischen Friedenskonvokation des Weltkirchenrates (ÖRK) in Jamaika haben Vertreter und Vertreterinnen von VEM und ihren Mitgliedskirchen aus Asien, Afrika und Deutschland am 20. Mai 2011 Initiativen von Gemeinden für den Schutz von Klima und Unwelt vorgestellt.

 

Mit Solarlampen, die Schüler einer Berufsschule in Ennepetal im Rahmen eines Partnerschaftsprojektes des Kirchenkreises Schwelm mit der Protestantischen Kirche in Papua / Indonesien herstellen, wird es Bewohnern im Hochland von Papua  möglich, auch nach Dunkelheit Licht zu haben, ohne dafür Holz zu verfeuern oder teures Petroleum einfliegen zu lassen.

 

Die Bereitstellung von Solaröfen, kleinen Wasserkraftwerken, Biogas und anderen umweltfreundlichen Techniken und Energien für ländliche Bevölkerungsgruppen u. a. in Indonesien, den Philippinen und Tansania ist dabei nicht nur ein Frage des Umweltschutzes, sondern dient auch der Armutsbekämpfung und der Verbesserung von Bildungschancen. 

 

Longgena Ginting und Richard Madete, Umweltberater der VEM in Asien und Afrika,  wiesen in Diskussionsbeiträgen darauf hin, dass oft mit wenig finanziellem Einsatz Lebensbedingungen von Menschen und Schutz ihrer Umwelt nachhaltig verbessert werden kann. Dr. Elga Zachau von der Evangelischen Kirche von Westfalen betonte die besondere Verantwortung der Kirchen im Norden für den Einsatz für Klimagerechtigkeit und stellte exemplarisch das Programm ihrer Kirche "Der Grüne Hahn" für kirchliches Umweltmanagement vor.

 

Klima- und Umweltschutz ist dabei aus Sicht der VEM-Kirchen ein wichtiger Beitrag für die Herstellung von Gerechtigkeit und friedlicher Beziehungen unter den Menschen und mit der Erde.  

 

Teilnehmende des Workshops aus Kirchen in den Philippinen, Deutschland, Indonesien, Jamaika, Indien, der Demokratischen Republik Kongo, Tansania, der Schweiz und anderen Ländern riefen gemeinsam mit den Vertretern der VEM den ÖRK dazu auf, auf seiner Vollversammlung 2013 in Südkorea Klimagerechtigkeit und Frieden auf und mit der Erde zum Schwerpunkthema zu machen.  

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Social Media

VEM bei Facebook

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media