Artikel Details

22.01.2019

Vikare und Vikarinnen auf Partnerschaftsreise

Gruppenbild, Foto: Angelika Veddeler/VEM

Für 15 Tage ging es für rheinische und westfälische Vikarinnen und Vikare auf Partnerschaftsreise nach Südafrika. Hier wartete ein vielfältiges Programm in der Kap-Region und im Großraum Johannesburg auf den theologischen Nachwuchs.
Sowohl Zeitzeugen des Anti-Apartheid-Kampfes, als auch junge Pfarrer und Pfarrerinnen der URCSA (Uniting Reformed Church in Southern Africa) und der Rhenish Church South Africa waren bereichernde Gesprächspartner.
So trafen die jungen deutschen Theologen und Theologinnen unter anderem auf John de Gruchy und Father Edwin Arrison - zwei maßgebliche Theologen des "struggles" (Selbstbezeichnung des theologischen Kampfes gegen den Rassismus vor 1994).
Horst Kleinschmidt - ehemaliger Mitarbeiter im Christian Institute unter Beyers Naudé und Nachkommen ehemaliger rheinischer Missionare - sensibilisierte anhand seiner Familiengeschichte für die komplexe Missions- und Kolonialgeschichte des südlichen Afrikas.

Als Höhepunkt gab es ein Wochenende in Gastfamilien und Kirchengemeinden der beiden Mitgliedskirchen der VEM. Mit Hilfe der VEM und organisiert von Hendry Tromp (URCSA) und Divan Sass (RCSA), beide Mitglieder ihrer Kirchenleitungen, konnten die Gäste verschiedene Kirchengemeinden und sozial-diakonische Projekte beider Kirchen kennenlernen.
Gemeinsam gestalteten sie Gottesdienste in den lokalen Gemeinden und predigten hier auch.

Die Gastfreundschaft und die offenen ehrlichen Gespräche begeisterten und bereicherten die Gruppe. So sind es oft die gleichen Herausforderungen und Probleme, vor denen Kirchen in Deutschland und Südafrika stehen. Transformation und Veränderung von Gesellschaft sind dabei zentrale Bezugspunkte für eine relevante, kontextuell verortete kirchliche Arbeit.

Voll von bereichernden Erfahrungen und Eindrücken kehrten die Vikarinnen und Vikare am 28.01.2019 als begeisterte Ökumeniker wieder nach Deutschland zurück.

Moritz Gräper und Hendrik Meisel

 

 

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Womit werden wir uns kleiden?

Social Media

VEM bei Facebook

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media