Artikel Details

04.09.2017

Vorstand der Region Afrika traf sich in Ost- und Küstendiözese in Dar-es-Salaam

Mitglieder des geschäftsführenden Ausschusses der Region Afrika in der Hauptverwaltung der Ost- und Küstendiözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias in Dar-es-Salaam, Tansania (Foto: VEM/Afrika)

“Die afrikanischen VEM-Mitgliedskirchen haben beschlossen, ihre Mitgliedsbeiträge zu erhöhen und ihr Engagement für die VEM-Kampagne United Action zu verstärken”, teilte der Vorsitzende des geschäftsführenden Ausschusses der Region Afrika (Africa Regional Board) Bishof Mothusi J. Letlhage der ELCB-Kirche aus Botsuana in Dar-es-Salaam (Tansania) mit.

Vom 1. bis 3. September 2017 trafen sich neun Mitglieder des geschäftsführenden Ausschusses der Region Afrika zu ihrer konstituierenden Sitzung in den Räumlichkeiten der Ost- und Küstendiözese (ECD) der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias in Dar-es-Salaam, nachdem diese von der letzten Regionalversammlung 2017 und der letzten Vollversammlung 2016 gewählt worden waren.

Das Treffen begann am 1. September mit einer launigen Eröffnung durch Bischof Dr. Alex Malasusa der ECD und Mitarbeitenden der Diözese sowie dem Chor der Azania Front Cathedral. VEM-Generalsekretär Pfr. Volker Martin Dally überbrachte die Grüße der VEM-Mitglieder aus Deutschland, Asien und der VEM-Belegschaft. Er erläuterte die finanzielle Lage der VEM, bei der vor allem die Mitgliedsbeiträge eine große Bedeutung für den Dienst der Kirchen haben. Deutlich wurde dies in den Arbeitsberichten der Mitarbeitenden, in denen die vielfältige Unterstützung seitens der VEM für die afrikanischen Mitgliedskirchen beschrieben wurde: gemeinsame Programme, Spenden von deutschen Kirchen, Jahresbudget, Personalaustausch mit Kurz- und Langzeiteinsätzen, Stipendien, Nothilfe und gelegentliche Unterstützung sowie Projekte, die einen Bezug zu den fünf Schwerpunktbereichen der VEM-Corporate Identity - Evangelisation, Diakonie, Advocacy, Entwicklung und Partnerschaftsarbeit - haben.

Der geschäftsführende Ausschuss der Region Afrika dankte allen VEM-Unterstützern und diskutierte darüber, wie die Kirchen die gemeinsame Fundraising-Kampagne weiter fördern und für eine nachhaltige Entwicklung in Afrika gemeinsam wachsen und zusammen arbeiten können. Die Tatsache, wie die VEM die Mitgliedskirchen über Projekte erreicht, die die Menschen in Not an der Basis berühren und eine Bedeutung im Leben dieser Menschen haben, stieß auf Wertschätzung. Zwanzig Jahre nach der Internationalisierung der VEM ist es offensichtlich, dass infolge der von der VEM unterstützten Kirchenarbeit ein Kirchenwachstum stattgefunden hat und sich die wirtschaftliche Lage der Mitgliedskirchen und Gemeinden positiv verändert hat. Die Kirchen wurden daran erinnert, für eine reibungslose Kommunikation und ein transparentes Berichtswesen in Bezug auf die erhaltene VEM-Unterstützung zu sorgen.

In Anerkennung der VEM-Arbeit und -Unterstützung traf der geschäftsführende Ausschuss der Region Afrika die wichtige Entscheidung, alle afrikanischen Mitgliedskirchen dazu zu ermutigen, ihren Mitgliedsbeitrag zu erhöhen und ihr Engagement für die Fundraising-Kampagne der VEM United Action zu verstärken.

Die VEM-Mitgliedskirchen in Afrika haben sich dazu verpflichtet, zusammen zu arbeiten - dies gilt insbesondere für die gegenseitige Unterstützung mit Blick auf die Bereitstellung verbesserter sozialer Dienste für die bedürftigen Gemeinde, wenn es um Gesundheit, Bildung und die Verbesserung der allgemeinen Lebensbedingungen geht.

Am Sonntag, den 3. September wurden die Ausschussmitglieder auf sechs verschiedene Gemeinden in Dar-es-Salaam verteilt. Sie predigten mit den Kirchengliedern der ECD-Diözese und leisteten einen Beitrag zu den Fundraising-Veranstaltungen, mit denen die Kirchen ihre Projekte im Bereich der Gesundheitsvorsorge und zum Wohle der Menschen unterstützen. Die Sitzung des geschäftsführenden Ausschusses der Region Afrika endete mit einem Abschlussgottesdienst, der von dem Vize-Moderator, Bishop Dr. Abednego Keshomshaharaund VEM-Generalsekretär, Pfr. Volker Martin Dally gemeinsam geleitet wurde. Vom 4. bis 5. September findet ein von der VEM und “One for the Climate” gemeinsam veranstaltetes Seminar statt, bei dem über die Implementierung kirchlicher Projekte und Initiativen in 2018 im Kampf gegen den Klimawandel in Afrika und über kirchliche Interventionen im Bereich Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung diskutiert wird.

Pfr. Dr. John Wesley Kabango, Leiter Abteilung Afrika (VEM) (übertragen aus dem Englischen von Martina Pauly)

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ihre Spende hilft!

 Wasser, jeder Tropfen ein Geschenk!

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Nord-Süd-Freiwilligenprogram

Anmeldung bis zum 15. Oktober 2017

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

MA Diaconic Management

Call for applications

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook

junge Erwachsene in der VEM

Das VEM-Journal erscheint alle 3 Monate neu

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media