Artikel Details

17.09.2018

"Wir vom Loh"

Bild oben: Hannah Mwamugobole. Bild darunter: Wuppertaler Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn. Bild darunter: Sabine Schneider, Regina Aschmontas, Dagmar Böhlefeld von der VEM. Bild darunter: die Wuppertaler Band OPAA. Bild darunter: Festbesucher. Bild darunter: Atti Reinartz, Anja Cours und Heinz-Willi Riedesel (v.l.). Bild darunter: viele Kinder ware Mitwirkende des Festes. Fotos: VEM

Auf Initiative des Unterbarmer Bürgervereins sowie engagierter Geschäftsleute, Vereine, Schulen, Einrichtungen und der VEM trafen sich am Freitag, den 14. September von 13 bis 19 Uhr mehrere hundert Nachbarn, um unter der Überschrift „Wir vom Loh“ auf dem Hof der VEM in der Rudolfstraße 137 in Wuppertal-Barmen nachbarschaftlich zu feiern. In seiner Begrüßungsrede betonte der stellvertretende Generalsekretär der VEM, Dr. Jochen Motte: "Als Gemeinschaft von Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland sind wir ja eher auf die fernen Nachbarn ausgerichtet. Da übersieht man dann leicht die Nachbarn, die in unserer unmittelbaren Umgebung leben. Daher verbinden wir mit diesem Fest die Erwartung, uns als Nachbarn hier vor Ort noch besser kennenzulernen, miteinander zu feiern und Beziehungen zu knüpfen, die das Leben in diesem Stadtteil und unserer Stadt bereichern und beleben." Der Wuppertaler Sozialdezernent, Dr. Stefan Kühn, unterstrich in seinem Grußwort die große Bedeutung von Unterbarmen als wichtiges Bindeglied zwischen Elberfeld und Barmen. "In diesem Quartier befinden sich viele Orte, an denen der Puls Wuppertals zu spüren ist," so Kühn.

Passend zur Woche des „bürgerlichen Engagements“ bot das Nachbarschaftsfest eine gute Gelegenheit des Austauschs und Kennenlernens. Angeboten wurde ein buntes Programm für Groß und Klein wie Spielmobil, musikalische Darbietungen im Rahmen eines Bühnenprogramms sowie diverse Mitmachaktionen an den Pavillons der Veranstalter. Die Wuppertaler Band OPAA mit Otty Ay, Paul Decker, Atti Reinartz und Jörg Abbing spielten viele bekannte Hits aus der Schwebebahnstadt und der Hitparade. Mitgewirkt am Bühnenprogramm haben u.a. die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Rudolfstraße, Rudis Rabennest, die Kinder vom Unterbarmer Kinderteller, der VEM-Chor sowie die Rhythmusschule Yencago. Durch das Programm führten die Moderatoren Heinz-Willi Riedesel (Unterbarmer Bürgerverein) und Dr. Martina Pauly (VEM).

Bereits in der Vergangenheit hatte der Unterbarmer Bürgerverein mit dem „Loher Frühling“ und dem weihnachtlichen „Lichterloh“ Impulse für das „Wir vom Loh“ angeregt. Zu den Veranstaltern des diesjährigen Nachbarschaftsfestes gehörten: Unterbarmer Bürgerverein 1898 e.V., Lebendig Wohnen an der Wupper e.V., Vereinte Evangelische Mission, Amnesty International, CVJM-Adlerbrücke, Evangelisches Bibelwerk im Rheinland, Grundschule Rudolfstraße, Loher Grill, Familiencafé Lumini, Kinderteller der Evangelischen Gemeinde Unterbarmen, Blumenstübchen, Cordoba-Buchhandlung und das Johanniter Hilfswerk.

Ein Video der Veranstaltung ist veröffentlicht unter Facebook (@VEMission) und Instagram (UnitedinMission, Kurzversion).

VEM-Onlineredaktion

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ebola - neuer Ausbruch

Jetzt im Ostkongo!

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Internationales Studienprogramm

Jetzt bewerben!

Podcast Fokus Globus

Nachhaltige Textilien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Termine

Sa, 13.10. - Fr, 26.10.
Sa, 10.11. 14-18 Uhr
Fr, 30.11. 17 Uhr - So, 2.12. 13 Uhr

VEM-Jahresbericht 2017

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media