Die Kooperation mit der Evangelischen Pop-Akademie

Internationale Bildungsprogramme im Bereich Kirchenmusik

Bereiche

Kontakt

Jörg Spitzer
Referent für Programmarbeit
Rudolfstraße 137
Wuppertal , 42285
0202 89004-191

Musik spricht da weiter, wo Worte nicht hinkommen - Kooperation mit der Evangelischen Pop-Akademie

In immer mehr Gemeinden in VEM-Kirchen weltweit wird der Bedarf nach zeitgemäßer Musik deutlich. Nicht nur in Deutschland wünschen sich Christen professionelle Anleitung und Begleitung für gute Musik in Andachten und Gottesdiensten, die über die klassische Kirchenmusik hinaus auch Elemente von Jazz, Rock, Pop und Gospel beinhaltet.

Im Rahmen des thematischen VEM-Schwerpunktes „Dance – Music – Arts“ wird nun dem Bedarf der VEM-Kirchen Rechnung getragen, ihre Ausbildung für Musik in der Kirche zu optimieren. Daher unterstützt die VEM die Evangelische Pop-Akademie personell, um die internationale Zusammenarbeit zu stärken, u.a. durch den Aufbau eines Netzwerks von Ausbildungseinrichtungen für Kirchenmusik in Afrika, Asien und Deutschland, die Programme im Bereich der internationalen Kirchenmusik entwickeln und durchführen. Die Evangelische Pop-Akademie in Witten bietet seit Herbst 2016 den Studiengang Kirchliche Popularmusik an, der in ganz Europa einmalig ist.

Prof. Hartmut Naumann, Rektor der Evangelischen Pop-Akademie, zur Bedeutung des neuen Studiengangs Kirchenmusik Popular: „Musik spricht dort weiter, wo Worte nicht hinkommen. Musik berührt und schafft Momente, die einerseits größte Innerlichkeit besitzen und andererseits Gemeinschaft erleben lassen. So betrachtet ist Musik ein für die Kirche unverzichtbarer Teil der Verkündigung. Die klassische Kirchenmusik will niemand schmälern, aber Jazz, Rock, Pop und Gospel sollen nun auf gleicher Augenhöhe hinzukommen und die Ausdrucksvielfalt von Kirchenmusik erweitern.“

Die Evangelische Pop-Akademie bietet neben dem Bachelor-Studiengang auch Weiterbildungsangebote für haupt- und ehrenamtliche Kirchenmusiker an. Mit der Pop-Akademie sollen Pop-Musik-Angebote in den Kirchengemeinden gestärkt werden. Der Studiengang führt wie auch die klassische Ausbildung zur Anstellungsfähigkeit als Kirchenmusiker. Träger der Akademie sind neben der westfälischen Kirche die Stiftung Creative Kirche und der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten.

Jörg Spitzer, Referent für Programmarbeit, ist im Rahmen der Kooperation der VEM mit der Evangelischen Pop-Akademie für internationale Bildungsprogramme im Bereich Kirchenmusik verantwortlich.

Aktuelles

Zur Vereinbarung einer Roadmap „Internationales Netzwerk Kirchenmusik“ und für weitere gemeinsame Absprachen über internationale kirchenmusikalische Projekte (z.B. Kirchentag 2019) trafen sich im Juli 2017 in Wuppertal (v.l.n.r.) Martin Bartelworth (Creative Kirche Witten), Hartmut Naumann (Rektor Ev.Pop-Akademie), Angelika Veddeler (Leiterin Abt. Deutschland VEM), Jörg Spitzer (VEM-Referent), Helmut Fleinghaus (Rektor Kirchenmusikhochschule Herford). Annette Salomo (2. V.l.), Vorsitzende der Deutschen Regionalversammlung der VEM und selbst ehrenamtliche Chorleiterin begrüßte die mit der neuen Kooperation möglichen Perspektiven für die Arbeit der VEM im Bereich „Musik in der Kirche“ ausdrücklich.

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Gemeinschaft macht stark!

Benachteiligten Menschen jetzt helfen.

Social Media

VEM bei Facebook

Aus der VEM

Internationales Studienprogramm

Jetzt bewerben!

Podcast Fokus Globus

Nachhaltige Textilien

Interreligiöses Handeln der VEM

Übersicht

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

VEM-Abschlusserklärung zu Mission

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

VEM-Jahresbericht 2017

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media