Gegen Landraub. Für Menschenrechte.

Die Gier nach Land ist groß in der Welt. Mit Ölpalmplantagen, Bergbau oder Holzhandel kann man Millionen verdienen. Besonders in den Ländern des Südens nimmt der Ausverkauf des Landes ernorme Maße an. Die Leidtragenden sind die Menschen, die ohnehin schon wenig haben. Mit ihrer Menschenrechtsaktion 2012 will die VEM darauf aufmerksam machen.

VEM-Aktion gegen Landraub

Landraub ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Die VEM-Menschenrechtsaktion gegen Landraub macht die Vereinte Evangelische Mission darauf aufmerksam, welche Folgen das westeuropäischen Konsumverhalten zu tun hat.

Falsche Versprechungen

In Papua etwa versuchen Investoren große Flächen der indigenen Papua unter ihre Kontrolle zu bringen. Oft werden den Betroffenen falsche Versprechungen gemacht, mit denen ihre Zustimmung erkauft wird. Ist das Land einmal verloren, so fehlt damit auch die Grundlage für Nahrung, Einkommen und kulturelle Identität. Kleinbauern werden aus ihren angestammten Lebensbereichen verdrängt. Ohne ihr Land können sie ihre Zukunft und die ihrer Kinder nicht mehr sichern.

Das Recht auf Land verteidigen

Auch auf den Philippinen, im Kongo oder Tansania eignen sich Großkonzerne teilweise unter fragwürdigen Bedingungen große Landflächen an. Die lokale Bevölkerung verliert oft ihren Zugang zu Ackerland, Trinwasser oder Wasserstellen für ihr Vieh. Als Vereinte Evangelische Mission wollen wir gemeinsam mit unseren Mitgliedskirchen das nicht einfach so hinnehmen, sondern das Recht der Menschen auf ihr Land, ihre Nahrung und ihre kulturelle Selbstbestimmung verteidigen. Mit der Menschenrechtsaktion "Gegen Landraub. Für Menschenrechte" wollen wir dafür auch in Deutschland ein Zeichen setzen.

Materialien wie Plakate, Broschüren oder Postkarten sind bei der VEM zu bestellen, Telefon 0202 89004-142 oder per E-Mail: jpic[at]vemission.org.

Die Vereinte Evangelische Mission bittet auch um Spenden für Projekte zum Schutz der Landbevölkerung. Mehr dazu hier.

Die Materialien zum Herunterladen

Hintergrundinformationen

Projektinformationen

Gottesdienstmaterialien

Das Plakat zur Kampagne

Die Postkarte zur Kampagne

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Womit werden wir uns kleiden?

Social Media

VEM bei Facebook

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media