Think global - act local

Freiwillige aus afrikanischen und asiatischen Mitgliedskirchen werden ein Jahr lang in Afrika oder Asien freiwillig arbeiten, um von anderen Christen zu lernen und Erfahrungen mit ihnen auszutauschen.

Bereiche

Kontakt

Zakaria Mknai
Programmreferent
Dar-es-Salaam , Sokoine Drive P.O. B Tansania
+255-222-225980
Rev. Homar Rubert Distajo
UEM Asia Reginal Office
Pematangsiantar
Jl Pdt. J. Wismar Saragih
Kel. Bane Kec Siantar Utara
Sumatra, Indonesien

Das Süd-Süd-Freiwilligenprogramm der VEM

Die Freiwilligenprogramme sind für die Vereinte Evangelische Mission eine Möglichkeit, junge Menschen zu einem fruchtbaren Leben in einer zunehmend globalisierten, veränderten und multikulturellen Welt zu befähigen. Nach den Integrated Guidelines für die VEM-Freiwilligenprogramme sind die drei Komponenten (Nord-Süd, Süd-Nord und Süd-Süd) programmatisch gleichwertig. Die Süd-Süd-Perspektive ist innerhalb der Freiwilligenarbeit bislang die jüngste Komponente und befindet sich noch im Aufbau.

Geschichte

Der Austausch von Freiwilligen unter den Kirchen im Süden ist nichts völlig Neues. Seit 2008 gehen junge Menschen aus einer Kirche in eine andere, um mit anderen zu teilen und das gemeinsame Leben in einem multikulturellen Umfeld zu lernen. Die Süd-Süd-Freiwilligenarbeit wurde schnell zu einer wichtigen und notwendigen Ergänzung der bestehenden und bereits etablierten Nord-Süd und Süd-Nord-Freiwilligenarbeit der VEM.

Das Süd-Süd-Freiwilligenprogramm soll die Verbindung, das interkulturelle Lernen und zahlreiche ökumenische Erfahrungen zwischen Kirchen in Afrika und Asien fördern. Sie haben viel gemeinsam und es ist an der Zeit, dass sie ihre Stärken und Erfahrungen miteinander teilen und sich so gegenseitig bereichern.

Einander kennenlernen

Wir planen, jedes Jahr Einsatzmöglichkeiten in Mitgliedskirchen in Asien und Afrika zu organisieren und junge Menschen zu gewinnen, die ausgesandt werden, um dort ein Jahr zu leben und zu arbeiten. Während dieser Einsätze in Einrichtungen der Mitgliedskirchen helfen die Süd-Süd-Freiwilligen bei den Aufgaben mit, die ihnen zugeteilt werden. Außerdem schließen sie neue Freundschaften, die sie auch nach ihrem Freiwilligendienst fortsetzen und pflegen. Es hat sich gezeigt, dass viele Menschen aus dem Süden mehr über den Norden wissen als über die anderen Regionen des Südens. Dieses Programm soll hier eine Veränderung bewirken und die Vernetzung, den Austausch und starke Partnerschaften zwischen den Kirchen im Süden fördern.

Mit dem Programm wollen wir erreichen, dass junge Menschen:

  • interkulturelle Kompetenz - auch interkulturelle Führungskompetenz - entwickeln, indem sie mit anderen zusammenarbeiten, die einen ganz anderen Hintergrund und Blickwinkel als sie selbst haben;
  • persönliche Fähigkeiten entwickeln und ausbauen - dazu zählen auch ihre Sprachkenntnisse;
  • einen Beitrag zur Arbeit von sozialen und diakonischen Einrichtungen der VEM-Mitgliedskirchen in allen drei Regionen leisten;
  • einen Einblick in das Engagement der Mitgliedskirchen für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung erhalten;
  • unterschiedliche Formen der Spiritualität und des religiösen Ausdrucks erleben;
  • bestehende Partnerschaften kennenlernen und zu ihnen beitragen;
  • die gesammelten Erfahrungen mit ihrer Gemeinde und ihrem Netzwerk in ihrem Heimatland teilen.

Dazu sind die volle Unterstützung und die Beteiligung aller Kirchen in der Hinsicht erforderlich, dass sie

  1. die jungen Leute informieren und einladen, sich zu bewerben;
  2. Einsatzpläne zur Verfügung stellen;
  3. Freiwillige aufnehmen und auch Freiwillige für den Einsatz in anderen Kirchen vorschlagen.

Jedes Jahr im Januar wird die Ausschreibung für ein neues Süd-Süd-Freiwilligenjahr starten und die Einladung zur Bewerbung auf der Website der VEM veröffentlicht werden. Wir bitten alle Kirchen, dass sie uns über Einsatzmöglichkeiten für Süd-Süd-Freiwillige informieren und dazu beitragen, dass dieses Programm ein echter Erfolg wird und die Ziele erreicht werden. Dies wird für die ganze VEM-Gemeinschaft ein Gewinn sein.

Die VEM führt das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Social Media

VEM bei Facebook

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media