Austreibung böser Geister in einem Gottesdienst der Gospel Light International Church. Die Besessenen befinden sich im Trance-Zustand, während der Austreiber den bösen Geist durch Anschreien versucht auszutreiben.

Umgang mit einem brisanten Thema an der Basis

Die Mitgliedskirchen der Vereinten Evangelischen Mission in Afrika und Asien sind angehalten, das Thema Deliverance gemäß den Dokumenten aus den beiden Think-tank-Workshops in ihre Arbeit zu integrieren.

Bereiche

Ansprechpartnerin

Photo of Dr. Claudia  Währisch-Oblau
Dr. Claudia Währisch-Oblau
Leiterin der Abteilung Evangelisation
Rudolfstraße 137 42285 Wuppertal
Tel.: 0202 89004-190
Fax: 0202 89004 179
E-Mail

Deliverance: Ein internationaler Studien- und Diskussionsprozess der VEM

Seit 2011 gibt es in der VEM einen internationalen Studien- und Diskussionsprozess zu dem Glauben an Ahnengeister, Dämonen und Hexerei sowie zu Exorzismus und Befreiungsdienst. Dieser Prozess wird vor allem von den Mitgliedskirchen in Afrika und Asien vorangetrieben.

2012 fanden in den Regionen Asien und Afrika internationale Think Tanks statt, die jeweils theologische Grundlagenpapiere und pastorale Richtlinien für einen Umgang mit diesen Phänomenen entwarfen. Es wurde empfohlen, dass alle VEM-Mitgliedskirchen den Glauben an Dämonen, Geister und Hexen ernst nehmen und eigene Formen des Befreiungsdienstes entwickeln sollten.

Download:

Theological Foundations Africa

Pastoral Guidelines Africa

Theological Basis Asia

Pastoral Guidelines Asia

Die Eglise Evangélique du Cameroun beschloss im März 2014, das „Amt der Heilung und Dämonenaustreibung“ offiziell in ihrer Kirchenordnung zu verankern. Sie veröffentlichte dazu ein Grundlagendokument.

Download:

EEC-Dokument: Französischer Originaltext

EEC-Dokument: Englische Übersetzung

Auch andere VEM-Mitgliedskirchen in Afrika und Asien entwickeln inzwischen eigene Praktiken von Deliverance.

Im Oktober 2014 veranstaltete die VEM zusammen mit der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel eine internationale akademische Fachtagung zum Thema „Demon Beliefs and Deliverance“. Die Beiträge dieser Tagung sind hier veröffentlicht.

Im Anschluss an die Tagung trafen sich Theologieprofessorinnen und Theologieprofessoren aus Afrika und Asien und entwickelten gemeinsam ein Curriculum und Empfehlungen für die Beschäftigung mit dem Thema in der theologischen Ausbildung.

Download:

Draft Curriculum

Recommendations

Im Oktober 2016 fand in Goma/DR ein weiterer Think Tank unter dem Titel „Trauma Healing and Deliverance“ statt. Hier trafen sich kirchliche Mitarbeitende, die deliverance praktizieren, mit Psychiatern und Psychologinnen. Sie empfahlen unter anderem die Entwicklung eines Curriculums für die Weiterbildung von Gebetsgruppen in den Kirchen, die den Befreiungsdienst praktizieren. Solche Weiterbildungen finden seitdem in großem Umfang in der Anglikanischen Kirche von Ruanda statt und sollen im September 2017 ausgewertet werden.

Download:

Final Document of the Think Tank on Trauma Healing and Deliverance

Wir führen das Prüfsiegel für den verantwortlichen Umgang mit Spendengeldern und deren satzungsgemäße Verwendung.

Ihre Spende hilft!

 Wasser, jeder Tropfen ein Geschenk!

Das Lächeln des Evangeliums

VEM-Posterkampagne

Aus der VEM

Nord-Süd-Freiwillgenprogramm 2018

Anmeldung bis zum 26. Oktober 2017

Partnerschaftspreis 2018

Anmeldung bis zum 30. Juni 2018

MA Diaconic Management

Call for applications

Zeigen, was ich liebe

interreligiöse Handreichung

"Mission still possible?"

Abschlusserklärung des Symposiums in Dumaguete

Prayer Alert

Hier für den Gebetsnewsletter eintragen

VEM-Hymne

MP3-Song und Text

Hier zur VEM bei Facebook

junge Erwachsene in der VEM

Das VEM-Journal erscheint alle 3 Monate neu

Spenden

Zentrales Spendenkonto
IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08
SWIFT/BIC: GENODED1DKD
Online Spenden

VEM-Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.
Newsletter abonnieren
Newsletter Archiv

Social Media