Jetzt Spenden
  • Internationale Seminare

    Wir setzen uns für den interreligiösen Dialog ein, wir vernetzen und bilden Menschen aus. Wir reflektieren internationale Bildungsansätze und entwickeln diese weiter.

Fort- und Weiterbildung

Im Jahr 2020 bieten wir wieder zahlreiche Fort- und Weiterbildungsprogramme an. Sie finden in allen drei Regionen der VEM und in englischer oder deutscher Sprache statt.  

Alle unsere Bildungsprogramme folgen den Grundsätzen der VEM für „Global Learning in Ecumenical Perspective (GLEP)“: Sie werden in international zusammengesetzten Gruppen und mit international zusammengesetzten Bildungskoordinatoren durchgeführt.

Einige wenige unserer Programme sind nur für bereits fest zusammengesetzte Gruppen geöffnet, etwa für Freiwillige in Vorbereitung ihrer Ausreise. Dies ist bei den einzelnen Programmen vermerkt. Alle anderen Programme sind offen für alle Interessierten.

Sie interessieren sich? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und wenden Sie sich an die im Programm genannte Kontaktperson.

April

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Seminar for former UEM coworkers: 3 - 5 April

    Information to former Coworkers on current developments in UEM.

    Venue: Germany, Wuppertal

    Contact person: Volker Martin Dally

     

  • DONE IN ELECTRONIC COMMUNICATION! Arrival Seminar of South-North Volunteers: 20 - 24 April

    Orientation and information of the South-North Volunteers (Programme 2020/21) for the year in Germany

    Venue: Bremen, Germany

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

     

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Capacity Building to partnership officers of the member churches: 20 - 24 April

    To introduce new form of partnership and promote South-South partnership spirit.

    Venue: Goma, Democratic Republik Congo

    Contact person: Dr. John-Wesley Kabango

    Target group: all partnership officers from member churches

  • POSTPONED DUE TO CORONA! International Short Termin Service Church Music: 20 April - 29 May

    Participatory programs of international Church Music for congregations

    Venues: Herford, Witten, Bochum, Wuppertal / Germany

    Contact person: Angelika Veddeler

    Target group: congregations and institutions

     

  • Netzwerkcafé: 23. April um 18 Uhr

    Im Netzwerkcafé könnt ihr euch - auch wenn ihr drin bleiben müsst - austauschen, diskutieren und anpacken.

    Ihr braucht nichts weiter machen, als die Kaffeemaschine und den Laptop anzuschmeißen und am 23. April um 18 Uhr von eurer Wohnung aus mit einem Heißgetränk eurer Wahl das Netzwerkcafé zu betreten: https://zoom.us/j/469408253

    Kommt ins Gespräch mit anderen Leuten aus dem Netzwerk! In jedem Treffen gibt es Raum für ein Thema, dass ihr mitbestimmen könnt und dass wir gemeinsam ausdiskutieren. Beim ersten Treffen gibt es Breaking News aus Allerwelt und Kaffeeklatsch aus dem Netzwerk. Und die Frage: Wie kann man von zu Hause aus die Welt retten?

    Wann? 23. April um 18 Uhr

    Wo?https://zoom.us/j/469408253

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Seminar for returnees from Personnel Exchange Services: 24 - 26 April

    Evaluation and transcultural orientation

    Venue: Neuendettelsau, Germany

    Contact person: Timo Pauler

     

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Walk a Mile: 25 April

    To celebrate Easter jointly and contextually in the community highlighting the local cultural heritage of the community where the church is, promoting the service of UEM and doing united action fundraising at the grassroots’ level.

    Venue: Pemantangsiantar, Asia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Member Churches in North Sumatera and all interested

  • POSTPONED DUE TO CORONA! UEM Coworkers Conference: 25 - 30 April

    Exchange and evaluation of experiences among international coworkers in the Asian Region.

    Venue: Yogyakarta, Asia

    Contact person: Timo Pauler

    Target group: UEM exchange coworkers

Mai

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Workshop of Asia Treasurers: 3 - 7 May

    To have intense exchange on the different areas of work finance in relation to the UEM membership, i.e. Transparency, Credibility, Project Support by UEM and UEM Income.

    Venue: Jakarta, Asia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: General Secretary and Treasurers of UEM Member Churches in Asia

  • ABGESAGT! Länderseminar DR Kongo: 15. – 16. Mai

    DAS SEMINAR FINDET AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION NICHT STATT!
    Cancelled due to Coronavirus! For more information please contact the respective responsible contact person. Thank you!

     

    Demokratische Republik Kongo: 60 Jahre Unabhängigkeit? 
    Die Geschichte der Demokratischen Republik Kongo wird von Fremdherrschaft und Bürgerkriegen geprägt. Unter der Erde lagern die größten Naturreichtümer Afrikas. Gerade die werden dem Kongo immer wieder zum Verhängnis. Sowohl europäische Staaten als auch die afrikanischen Nachbarn waren im Laufe der Geschichte daran beteiligt, die natürlichen Schätze Kongos auszubeuten.
    Der belgische König Leopold II. erklärte auf der Berliner Konferenz von 1885 das Gebiet der DR Kongo und alle seine Bewohner zu seinem Privatbesitz. In den Folgejahren kam es bei der wirtschaftlichen Ausbeutung zu derart grausamen Exzessen, dass Leopold II. auf internationalen Druck hin gezwungen war, die DR Kongo 1908 als Kolonie an den belgischen Staat zu übergeben. Es folgten skandalöse politische, wirtschaftliche und soziale Machenschaften der belgischen Kolonialherren.
    Nach einer beispiellos kurzen Übergangszeit wurde das Land am 30. Juni 1960 in die Unabhängigkeit entlassen. Heute stellt sich die Frage, ob der Kongo eigentlich unabhängig agieren kann, ohne sich immer den Einfluss verschiedener wirtschaftlichen Akteuren zu stellen. Der Frage der wirklichen Unabhängigkeit der DR Kongo und ihrer Geschichte seit 60 Jahren wollen wir uns stellen. Dazu gehört auch die Frage, wie dies für die Kirchen aussieht? Sind sie wirklich theologisch und wirtschaftlich unabhängig? Und welche Rolle spielen dabei die Partnerschaften?

    Ausführliche Informationen finden Sie im Flyer zum Herunterladen hier.

    Zielgruppe: Engagierte aus Kirchen und Institutionen mit Partnerschaftsbeziehungen, Interessierte

    Termin: 15.05.-16.05.2020 Länderseminar DR Kongo

    Leitung:

    Frauke Bürgers, Referentin für Partnerschaftsarbeit, VEM

    Kristina Neubauer, Referentin für Partnerschaftsarbeit, VEM

    Weitere Mitarbeitende aus GMÖ, EKiR und MÖWe, EKvW

    Kosten: 85 € (Übernachtung im DZ)

    95 € (Übernachtung im EZ)

    Ort: Sofern nicht anders angegeben:

    Auf dem Heiligen Berg | Tagungshaus, Wuppertal

    Kontakt: Elke Patalla (VEM): patalla-e@vemission.org

    Online-Anmeldung hier

     

  • ABGESAGT! Länderseminar Indonesien: 16. Mai

    DAS SEMINAR FINDET AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION NICHT STATT!
    Cancelled due to Coronavirus! For more information please contact the respective responsible contact person. Thank you!

     

    Neue Medien in Indonesien – Fortschritt für die Demokratie?

    Indonesien ist weltweit eines der führenden Länder bei der Nutzung digitaler Medien: Über 150 Millionen Männer und Frauen, ca. 60 Prozent der Gesamtbevölkerung, ist auf sozialen Medien wie WhatsApp, Facebook und Twitter aktiv. Weltweit schaffen digitale Medien neue Formen der politischen Partizipation. Doch häufig kommt es auch in Indonesien zu Fehlinformationen und sogenannten Hassreden, die Rassismus und Gewalt gegenüber Minderheiten und ein gesellschaftliches Misstrauen schüren. Medienbildung fördert kritisches Denken, ein besseres Verständnis von Demokratie und schützt Kinder und Jugendliche vor Manipulationen.

    Das Länderseminar Indonesien geht der Frage nach, welche Rolle neue Medien bei der Politikgestaltung in Indonesien spielen. Führen sie zu einem „Mehr“ an Toleranz und Demokratie? Oder sind es gerade die neuen Medien, die zu einer verstärkten Radikalisierung führen? Tantowi Anwari, freier Journalist und Programmverantwortlicher der Journalistischen Vereinigung für Freiheit (SEJUK) in Indonesien, wird per Skype-Schaltung aus Jakarta über Fragen von Rassismus und Gewalt gegenüber Minderheiten in den sozialen Medien berichten. Dr. Dyah Krismawati, Leiterin der Asienabteilung der VEM, berichtet über den Einfluss sozialer Medien auf das politische, soziale und religiöse Leben in Indonesien. Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.

    Zielgruppe: Engagierte aus Kirchen und Institutionen mit Partnerschaftsbeziehungen, Interessierte

    Termin: 16. Mai 2020

    Leitung (u.a.):

    Frauke Bürgers, Referentin für Partnerschaftsarbeit, VEM

    Kristina Neubauer, Referentin für Partnerschaftsarbeit, VEM

    Weitere Mitarbeitende aus GMÖ, EKiR und MÖWe, EKvW

    Kosten: inklusive Mahlzeiten 38 €

    Ort: Auf dem Heiligen Berg | Tagungshaus, Wuppertal

    Kontakt: Elke Patalla (VEM): patalla-e[at]vemission.org

    Online-Anmeldung

  • Training to chaplains working in schools, colleges, hospitals and prisons: 22 - 26 May

    To increase knowledge and skills on christian education.

    Venue: Shyogwe, Rwanda

    Contact person: Dr. John Wesley Kabango

    Target group: School and college chaplains 

     

Juni

  • Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Autokino Wuppertal: 1. Juni

    GOTT VERBINDET.

    Die „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und Gemeinden in Wuppertal“ (ACKuG) mit Unterstützung des Katholischen Stadtdekanats und des Evangelischen Kirchenkreises lädt ein zu einem Ökumenischen Pfingstgottesdienst am Pfingstmontag, den 1. Juni 2020, von 11:00 - 12:00 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr) im Autokino auf dem Carnaper Platz, Wuppertal-Barmen.

    Wenn Viren zwingen, Distanz zu halten, feiern wir einen Gottesdienst, in dem wir in unseren Autos sitzen. Doch "GOTT VERBINDET." Frische Ideen, tiefe Besinnung und ungewöhnliche Interaktionen verschmelzen alle TeilnehmerInnen zu einer gottesdienstliche Gemeinschaft. So erfahren wir den Pfingstgeist. Die Predigt hält der Poetryslammer Holger Pyka. Lieder und Musik werden vorgetragen und begleitet von der Band des Johanneums. Beteiligt sein werden Mitwirkende aus der Katholischen und der Evangelischen Kirche und den Orthodoxen und den Freikirchen.

    Der Gottesdienst wird geplant unter Mitwirkung / Unterstützung der VEM (Planung/Orga Kirchenmusik, VEM-Kampagne kirchliche Feiertage).

    Info und Anmeldung unter

    https://www.ackug-wuppertal.de/aktuelle-meldungen-leser-1752/gottesdienst-zu-coronazeiten.html

     

  • UEM Exchange Week for Church Leaders: 2 - 5 June

    To strenghten UEM ownership in African churches and promote UEM United Action.

    Venue: In all churches 

    Contact person: Dr. John Wesley Kabango

    Target group: all interested

  • UEM Sunday Celebration: 7 June

    To strengthen UEM ownership in Asia and make the impact of UEM work being felt at the congregational or grassroots level using the common liturgy from GBKP.

    Venue: UEM-Asian member churches

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: UEM Member Churches in Asia

     

  • Aktueller Termin abgesagt! Internationales Pastoralkolleg in Tansania, Sansibar und Bagamoyo: 7. – 20. Juni

    DAS PASTORALKOLLEG WIRD ZURZEIT AUF EIN E-LEARNING-FORMAT UMGESTELLT!
    THE SEMINARY FOR PASTORS IS PRESENTLY PLANNED AS A DIGITAL PROGRAMME.
    For more information please contact the respective responsible contact person.

     

    Diapraxis: Christ*innen und Muslim*innen in Zusammenarbeit 07.06.-20.06.2020 in Tansania
    Die Diapraxis kann da eine Ergänzung zum Dialog sein. Man spricht wenig, arbeitet dafür aber enger zusammen. Als Angehöriger einer Religionsgemeinschaft fühlt man sich beispielsweise verantwortlich, für den Umweltschutz, für die Armutsbekämpfung oder für den Frieden einzutreten. Die Diapraxis versucht einen Weg zu finden, unterschiedliche Religionen zusammenzubringen. Dass sie nicht in Konkurrenz zueinander treten, sondern sich gegenseitig ergänzen.

    In diesem Pastoralkolleg werden wir uns zusammen mit Pastor*innen, Imamen und religiösen Leiter*innen aus Tansania, Deutschland, und Indonesien mit diesem Thema beschäftigen. Das Pastoralkolleg wird in Daressalam und Sansibar stattfinden. Besuche zu verschiedenen Diapraxis-Projekten werden Teil des Pastoralkollegs sein.

    Englisch-Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

    Zielgruppe:

    Pfarrerinnen und Pfarrer, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der EKiR, EKvW, ErK und LL

    Leitung:

    Lusungu Mbilinyi, VEM

    Seminarpreis:

    1500 €

    Kontakt:

    Elke Patalla, VEM: patalla-e@vemission.org

    Anmeldung:

    Gemeinsame Pastoralkolleg im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW (Pastoralkolleg Nr. 8.1.7), pastoralkolleg@institut-afw.de, www.institut-afw.de

    Ansprechpartnerin: Ellen Sprenger-Kulage, Ellen.Sprenger-Kulage@institut-afw.de, Tel. 02304 755-177

  • POSTPONED DUE TO CORONA! Singing in the light of God: 13 June

    New date: 12 June 2021

    International format of sing-along in congregations and church districts. After the sing-along an international service is celebrated. 

    Venue: Siegen, Germany

    Contact person: Angelika Veddeler

  • Post Disaster Management Training: 23 - 27 June

    To equip member churches in handling post-disaster management in disaster-prone communities/areas; to help building of capacity diaconia department/institution on sustainable diaconia management.

    Venue: Mentawai, Indonesia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: responsible persons for diaconia of UEM member churches in Asia

  • UEM Coworkers Conference: 29 June - 2 July (postponed), new date online: 14 – 15 September 2020, physically postponed to summer 2021

    The planned date must be postponed due to Corona. New date online: 14 – 15 September 2020.
    Physically postponed to summer 2021.

    Exchange and evaluation of experiences among international coworkers in the German Region.

    Venue: Hattingen, Germany

    Contact person: Timo Pauler

    Target group: UEM exchange coworkers

Juli

  • Preparation Seminar for Volunteers: 6 - 15 July (Cancelled due to Corona)

    Information and orientation for future volunteers.

    Venue: Wuppertal, Germany

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

    Target group: Volunteers

  • Ökumenewoche der Vikarinnen und Vikare: 13. – 17. Juli (online)

    Interkulturelle und Interreligiöse Handlungskompetenz 
    Immer mehr ist der Alltag davon bestimmt, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft und Prägung, verschiedener Konfession oder Religionszugehörigkeit auf dichtem Raum zusammenleben. Für die Kirche ergeben sich daraus ungewohnte Herausforderungen und neue Aufgaben.
    In der Ökumenewoche werden Vikarinnen und Vikare an die große Bandbreite der sich aus dieser ergebenden Fragestellungen herangeführt. Folgende Themen gehören zum festen Bestandteil der Vikarskurse: Transkulturelle Kommunikation, Impulse der ökumenischen Bewegung, Mission und Kolonialismus, ökumenische Spiritualität, internationale kirchliche Partnerschaften, Theologie der Religionen, christlich-muslimischer Dialog, innerevangelische und evangelisch-katholische Ökumene, Training in ökumenischer Auskunftsfähigkeit.

    Zielgruppe: Vikarinnen und Vikare im Rahmen der Ausbildung

    Leitung: Lusungu Mbilinyi, VEM
    Frauke Bürgers, VEM
    Carolin Reichart, Seminar für pastorale Aus- und Fortbildung, Wuppertal  

    Ort: online

  • Partnership Seminar: 13 - 17 July

    To strengthen capacity of partnership officers in UEM members in Asia region based on the implementation of “enjoy partnership” and implementing partnership topic oriented programs focusing on disaster management, combatting extremism, human trafficking, economic empowerment and self-reliance. 

    Venue: HKBP Pearaja, Indonesia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Partnership officers

August

  • Partnerschaftskonsultation HKBP: 16. – 20. August: POSTPONED DUE TO CORONA. New date: 15 - 19 August 2021

    ACHTUNG! Verschoben aufgrund von Corona. Neuer Termin: 15. bis 19. August 2021

     

    Salz der Erde, Licht der Welt – Verantwortliches Leben in einer globalisierten Gesellschaft – CVJM-Tagungshaus Elsenburg, Kaub am Rhein

    „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt!“ Diese Worte sagt Jesus seinen Nachfolgerinnen und Nachfolgern zu und mutet ihnen zu, als Würz- und Leuchtkraft in der Welt zu leben: dem Leben Geschmack geben und Appetit machen auf das Reich Gottes - ein Licht anzünden gegen die Dunkelheit und Leuchtturm sein für Menschen ohne Hoffnung. Christinnen und Christen, Kirchen und Gemeinden fliehen nicht aus der Welt, sondern leben auf Gottes schöner Erde. Mitten in der Gesellschaft reden und handeln sie für das Leben und die Wahrheit, für Frieden und Gerechtigkeit, für die Wahrung der Menschenrechte und die Bewahrung der Schöpfung.
    Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt! Was bedeutet dies für Christen? Wie leben Kirchen in Nordsumatra, Rheinland, Tansania und Westfalen und wie versuchen sie, dem Zuspruch und Anspruch Jesu gerecht zu werden? Wie kann das globale Netzwerk der Ökumenischen Partnerschaften in der VEM die Gemeinden in Asien, Afrika und Europa stärken, an ihrem Ort Salz und Licht für die Menschen, für die Welt zu sein? Zu diesen wichtigen Fragen und interessanten Begegnungen, zu gemeinsamem Hören und Reden und miteinander Singen, Beten und Handeln lädt die Partnerschaftskonsultation 2020 ein.

    Ökumenische Kirchenpartnerschaften zwischen Indonesien und Deutschland
    In der weltweiten Kirchengemeinschaft der VEM unterhalten elf Kirchenkreise und Institutionen der Toba-Batak-Kirche in Indonesien, acht Kirchenkreise und Institutionen der Evangelischen Kirchen von Rheinland und Westfalen in Deutschland sowie ein Kirchenkreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania langjährige ökumenische Partnerschaften. Diese Beziehungen der Kommunikation, Begegnung und Zusammenarbeit werden durch das HKBP-Partnerschaftssekretariat in Tarutung sowie die VEM-Regionalbüros in Pematangsiantar, Daressalam und Wuppertal begleitet. Alle fünf Jahre treffen sich die Partnerschaften zu einer Konsultation, Evaluation und Weiterentwicklung des globalen Netzwerkes.

    Partnerschaftskonsultation 2020 in Kaub am Rhein
    Nach der Partnerschaftstagung 2015 in Ambarita auf der Insel Samosir im Toba-See findet die Konsultation 2020 im CVJM-Tagungshaus Elsenburg in der Stadt Kaub statt.

    Das Programm der Partnerschaftskonsultation
    Die Konsultation wird durch einen Gottesdienst am Sonntagnachmittag, 16. August eröffnet und mit einem Abendmahlsgottesdienst am Donnerstagnachmittag, 20. August beschlossen. Die Programmtage beginnen mit einem Morgengebet und Bibelteilen in Kleingruppen, an das sich Referate und Gespräche zu Fragen der Partnerschaft oder zum Tagungsthema anschließen. Nachmittags werden die Gespräche fortgesetzt, aber auch mit Musik und Gesang, Bewegung und Begegnung verbunden. An einem Nachmittag wird eine Schifffahrt durch das romantische Rheintal angeboten. Nach dem Abendprogramm beschließen Nachtgebet und Segensbitte den Tag.

    Informationen zur Teilnahme
    Die Kirchenkreise bzw. Institutionen der genannten Kirchen entsenden je Partnerschaft zur Konsultation zwei Delegierte (möglichst weiblich und männlich). Aus den beteiligten Kirchen und der VEM werden einzelne Gäste als Referentinnen bzw. Referenten eingeladen. Falls ausreichend Tagungsplätze bzw. Gästezimmer zur Verfügung stehen, können weitere Interessierte sich gern bis zum Anmeldeschluss am 15.03.2020 anmelden. Für die Delegierten und Gäste sind die Tagungskosten bei eigener Anreise aus einem Zuschuss der deutschen Partnerkirchen und der VEM gedeckt, die weiteren Teilnehmenden sind gebeten, die Tagungskosten in Höhe von ca. 150 Euro pro Person zu tragen.

    Gemäß Empfehlung der Partnerschaftskonsultation 2015 ist die Konferenzsprache Englisch. Die beteiligten Kirchen werden gebeten, dies bei der Auswahl der Delegierten zu berücksichtigen und - falls erforderlich - Interessierten einen Sprachkurs anzubieten.

    Für evtl. Rückfragen stehen Ihnen Frau Kristina Neubauer, Referentin für Partnerschaften bei der VEM (Tel.: +49 (0)202 89004164; Mail: partnerships[at]vemission.org

     

     

  • ABGESAGT WEGEN CORONA! Internationales Jugendprojekt in Essen: 17. – 31. August (neuer Termin geplant für 2021)

    Das Internationale Jugendprojekt ist für 2021 geplant

    Du möchtest Extremismus und Gewalt angehen?

    Du magst es in einer internationalen Gruppe junger Menschen zu arbeiten?

    Bewirb dich jetzt für das internationale Jugendprojekt 2020!
    Werde Teil einer internationalen Gruppe junger Menschen aus Afrika, Asien und Europa!

    Wir suchen Teilnehmende aus den VEM-Mitgliedskirchen und Partnerkirchen aus Europa.
    Durch Workshops, Ausflüge und Ideenaustausch entwickeln wir einen Ansatz gegen Extremismus. Wir lernen von unseren unterschiedlichen Erfahrungen und von bereits vorhandenen Projekten für eine tolerante Gesellschaft.

    Zielgruppe:

    Junge Erwachsene aus VEM-Mitgliedskirchen und europäische Partnerkirchen zwischen 18 und 30 Jahren (5 aus Afrika, 5 aus Asien, 5 aus Deutschland, 5 aus weiteren europäischen Ländern)

    Ort:

    Haus am Turm, Am Turm 7, 45239 Essen, Deutschland

    Kosten:

    Die Vereinte Evangelische Mission trägt die Kosten der internationalen Flüge und die Unterkunft. Weitere Informationen per Anfrage.

    Kontakt & Ammeldung:

    Bewerbung: Grobe-s[at]vemission.org

  • International MA Diaconic Management: 24 August - 18 September

    Academic studies for Diaconic Management, Exams and Graduation.

    Venue: online

    Contact person: Angelika Veddeler

    Target group: admitted students

  • Thematic conference, Region Germany "You are the salt of the earth - Together against Extremism and Violence": 28 - 29 August

    Orientation on how to deal with extremism, preparation of the UEM General Assembly 2021.

    Venue: online

    Contact person: Angelika Veddeler

    Target group: Members of governing bodies Region Germany

  • ABGESAGT/CANCELLED! Internationale Begegnungsreise nach West Papua: 30. August – 14. September

    Die Begegnungsreise ist wegen Corona abgesagt!

    Globales Lernen auf lokaler Ebene
    Schon lange ist die VEM mit der Kirche in Westpapua/Indonesien verbunden. Diese Verbindung lebt von der Begegnung und dem regelmäßigen Austausch über gemeinsame Themen.
    Diese Verbindung soll bei der Internationalen Begegnungsreise erlebbar werden.
    Das Besondere an dieser Studienreise ist, dass nicht nur Menschen aus Westpapua und Deutschland sich begegnen, sondern auch Personen aus Mitgliedskirchen der VEM aus Asien und Afrika teilnehmen werden. Gemeinsam werden wir Westpapua besuchen und unsere Eindrücke gemeinsam reflektieren.

    Thema wird das Globale Lernen und seine Auswirkung auf die lokale Ebene sein.
    Wir leben in einer Zeit der rasanten Transformation. Gesellschaft, Politik und ökonomische Systeme verändern sich dramatisch, und sie werden internationaler. Die schnelle Abfolge der gesellschaftlichen Veränderungen und die vielfältigen Internationalisierungsprozesse haben Auswirkungen auf das Selbstverständnis der Menschen, und sie fordern heraus zur aktiven Mitgestaltung. Das internationale Konzept des „Lebenslangen Lernens“ nimmt diese Herausforderung auf.
    Der Kirche in Westpapua ist Bildung in seinen verschiedenen Formen schon immer ein Kernanliegen. So wird das Konzept des „Lebenslangen Lernens“ in vielfältigen Programangeboten umgesetzt. Dies gilt besonders in Bereichen, wo der staatliche Bildungsauftrag ganz oder teilweise versagt. Oft füllt die Kirche die Lücke auch im Bereich Grundbildung. Bildung ist notwendig, damit Menschen an der Gesellschaft und dem politischen Leben teilhaben können. Dabei geht es besonders um Teilhabe an der Gesellschaft, Erlangung der Eigenständigkeit, Demokratieerziehung und Entwicklung.
    Was dies für die lokale Ebene bedeutet, werden wir durch gemeinsame Besuche von Projekten und Einrichtungen der Kirche und während Seminartagen erarbeiten. Der Austausch steht dabei im Mittelpunkt.
    Erwartet wird von Ihnen, dass Sie bereit sind, sich auf eine internationale Gruppe ein zu lassen, offen sind für neue Erfahrungen und sich hier in Deutschland in das Thema einarbeiten. Dabei wird ein Vortreffen helfen.

    Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung!

    Preis: 1000 Euro. Die Reise wird durch den Kulturmittelfond und die VEM bezuschusst.

    Unterbringung in Gästehäusern der Kirche mehrheitlich in DZ.

    Leitung: Frauke Bürgers, Petrus Sugito, beide Partnerschaftsverantwortliche der VEM

    Weitere Infos und Anmeldung bei Frauke Bürgers, Partnerschaftsbeauftragte der VEM:
    buergers-f[at]vemission.org, Tel: 0202/89004-188

September

  • Recruiting von ausländischen Fachkräften gegen den Notstand der Pflegenden in Deutschland: 9. September

    Einladung zum Studientag:
    Kriterien eines ethisch verantwortungsvollen Recruiting von Pflegepersonal  am Beispiel der Philippinen

    Der Notstand der Pflegenden in Deutschlands Krankenhäusern und Altenpflegeheimen bedroht nicht nur die Versorgung von Kranken und alten Menschen, sondern fordert dem vorhandenen Personal ein großes Maß an Engagement ab, das auf Dauer sehr belastet. Aktuelle Maßnahmen und Versprechen des Gesundheitsministeriums sind in Anbetracht der Bedarfe ein Tropfen auf den heißen Stein. Das Anwerben von Pflegekräften aus dem Ausland ist für viele diakonische Einrichtung bereits jetzt überlebenswichtig oder wird es in Zukunft werden. Fachkräfte aus den Philippinen stehen dabei immer noch hoch im Kurs.
    Was aber bedeutet der Schritt ins Ausland zu gehen für die philippinischen Pflegekräfte und ihre Familien? Welche Auswirkungen hat die Arbeitsmigration auf die Wirtschaft des Herkunftslandes? Wie beeinträchtigt ihr Wegzug die Gesundheitsversorgung auf den Philippinen? Passt ihre akademische Ausbildung in den deutschen Arbeitskontext und wäre eine Ausbildung in Deutschland eine sinnvolle Alternative?
    Integration bedarf einer Arbeitskultur, Vorbereitung und Netzwerke, die das gesamte Arbeits- und Lebensumfeld in den Blick nimmt und aktiv gestaltet. Dieser Studientag sucht gemeinsam mit Fachleuten aus den Philippinen und Deutschland nach Kriterien eines ethisch vertretbaren und fairen Recruiting von Pflegepersonal und die notwendigen Rahmenbedingungen gelungener Integration.
    Die Internationale Diakonie der Vereinten Evangelischen Mission lädt Sie in Kooperation mit dem Institut für Diakoniewissenschaft und DiakonieManagement der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel und der Diakonie RWL herzlich zu diesem Studientag ein.
    Der Studientag wird als Hybridveranstaltung stattfinden. Eine Teilnahme ist nach Anmeldung sowohl in Präsenz (max. 30 Plätze) als auch online über Zoom möglich. Zugangsdaten für die Online-Teilnahme werden nach Anmeldung einige Tage vor dem Studientag zugeschickt.

    Datum: Mittwoch, 9. September 2020
    Uhrzeit: 10 - 15 Uhr
    Veranstaltungsort: Haus Terach, Grete-Reich-Weg 9, 33617 Bielefeld-Bethel
    Teilnahmebeitrag: Präsenzteilnahme 30 Euro/Person, Online-Teilnahme 10 Euro/Person

    Weitere Informationen zum Studientag und zur Anmeldung finden Sie hier

     

  • Seminar for Returning Volunteers: 14 - 18 September (already conducted online in May)

    Evaluation and transcultural orientation.

    Venue: done online in May

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

    Target group: UEM Volunteers

  • CANCELLED DUE TO CORONA! Mid-Term Seminar of South-North Volunteers Programme 2020/21: 14 - 18 September

    Cancelled due to Corona!

    Exchange of experiences and insights among current Volunteers.

    Venue: Wuppertal, Germany

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

    Target group: South-North Volunteers 2020/21

  • International UEM Workshop on Intercultural Church: 14 - 21 September

    Exchange of experiences and steps forward to achieving an intercultural church.

    Venue: online

    Contact person: Dr. Claudia Währisch-Oblau

    Target group: invited guests, experts in the theme

  • CANCELLED DUE TO CORONA! Peace making ministry in the Philippines: 14 - 24 September

    CANCELLED DUE TO CORONA!

    To provide an on-site experience and in-depth reflection among selected pastors, women and youth on the UCCP ministry of being a church in the community in the midst of challenging times.

    Venue: Philippines

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Women and youth

  • Rectors' Meeting: 15 - 20 September (postponed due to Corona to 2021)

    Networking and exchange of experience. Strengthening theological ecucation in member churches.

    Venue: Surabaya, Indonesia

    Contact persons: Dr. John Wesley Kabango, Dr. Dyah Krismawati, Dr. Andar Parlindungan

    Target group: Rectors/Deans

  • Partnerschaftskonferenz: 26. September

    Covid 19 – Herausforderungen und Chancen für die internationalen Partnerschaften (online)

    Die Partnerschaftskonferenz findet in diesem Jahr coronabedingt als Zoom-Konferenz statt.

    Hauptreferent ist VEM-Generalsekretär Volker M. Dally. Des Weiteren sind Statements von den VEM-Regionalbüros in Afrika und Asien zu dem Thema zu erwarten. Kleingruppenarbeit und Plenum werden sich abwechseln.

    Die VEM Corona-Task Force berichtet über den Stand ihrer Arbeit. Ein „Markt der Möglichkeiten“ bietet einen Überblick über neue Ideen und Formate in der Partnerschaftsarbeit. Hier sind Sie gerne alle persönlich dazu eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen und innovativen Projekte einzubringen und miteinander auszutauschen.

    Bitte besprechen Sie diese Einladung in Ihrem Partnerschafts-Ausschuss und überlegen Sie, wer von Ihnen an diesem Tag dabei sein kann.

    Die Teilnehmendenzahl ist auf 60 begrenzt, um eine gute Seminarsituation gewährleisten zu können. Die Anmeldungen werden nach Eingang der Anmeldungen angenommen.

    Weitere Unterlagen zur Konferenz (Einladung, Programmablauf und Anmeldeformular) können Sie hier herunterladen.

    Eine Seminargebühr fällt in diesem Jahr nicht an.

    Anmeldeschluss ist der 1. September 2020.

    Kontakt für Rückfragen: Elke Patalla, partnerships[at]vemission.org

     

     

     

     

     

Oktober

  • Follow up and support women and youth, commercial producers groups on entrepreneurship skills (Agriculture, bee keeping and poultry): 3 - 7 October

    To strengthen self reliance to women groups.

    Venue: Rwanda

    Contact person: Dr. John Wesley Kabango

    Target group: Interested groups

  • Intern. Barcamp #digitalekirche in Sumatra & Java (Indonesien): 10. – 24. Oktober (verschoben). Neuer Termin: Oktober 2021

    Begegnungsreise mit internationalem Barcamp

    Zwei Wochen lang wollen wir uns kennenlernen und uns digital vernetzen. Menschen aus drei Kontinenten kommen zusammen, tauschen sich über ihre digitale Biografie aus und berichten zusammen auf verschiedenen Social Media Kanälen über das, was sie erleben und lernen.

    In einem Barcamp teilen die Teilnehmenden ihr Know-how und ihre Erfahrungen untereinander. Bei Projekt- und Kirchenbesuchen auf Sumatra wird gemeinsam erlernt journalistisch zu berichten. Und abschließend werden künftige Projekte geplant, um das Thema Ökumene im Social Web voranzubringen.

    Zielgruppe: Aktive Menschen im Bereich Social Media und Kirche #digitalekirche

    Datum alt: 10. bis 24. Oktober 2020
    Datum neu: Oktober 2021

    Ort: Sumatra & Java (Indonesien)

    Leitung: Sarah Vecera, Martina Pauly (VEM)

    Kosten: auf Anfrage

    Kontakt zur Anmeldung: Elke Patalla (VEM): patalla-e[at]vemission.org

  • Intern. Begegnungsreise nach Indonesien, Thema Schulpartnerschaften: 11. – 24. Oktober (findet 2020 und 2021 online statt). Physische Reise Frühling 2022

    Wird online stattfinden. Die erste Einheit findet am 21. Oktober zwischen 9.00 und 12.00 Uhr statt.Die physische Reise ist für Frühling 2022 geplant.

    Partnerschaften zwischen Schulen in Europa, Asien und Afrika verändern sich. Das alte Verständnis von Schulpatenschaften, in dem eine Schule empfängt und die andere etwas erhält, hat sich gewandelt: Nun arbeiten beide Partner gleichberechtigt zusammen. Das Konzept des Globalen Lernens steht im Fokus der Debatte: SchülerInnen und Lehrkräfte lernen gemeinsam und voneinander.

    Im Sinne der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung ist Globales Lernen ein Zukunftsfeld für Schulen. Die Sensibilisierung für ökologische Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge ist eine Herausforderung. Aufgrund ihrer Nähe zum Beruf haben besonders berufsbildende Schulen ein besonders hohes Potenzial, innovative Ideen des Globalen Lernens praktisch umzusetzen.

    An einigen berufsbildenden Schulen in Deutschland ist das Thema nachhaltige Entwicklung bereits im Curriculum verankert. Ziel ist, dieses Wissen mit Berufsschullehrkräften aus Asien und Afrika zu teilen sowie gemeinsam weitere Ideen und Impulse zu entwickeln.

    Während der Begegnungsreise sollen neue Ideen zum Thema Schulpartnerschaften herausgearbeitet und ein Konzept mit Handlungsempfehlungen für internationale Schulpartner­schaften entwickelt werden. Die Teilnehmenden werden gemeinsam erarbeiten, was Partnerschaft im Kontext von internationalen Kooperationen bedeutet und wie diese gleichberechtigt gestaltet werden können.

    Um die Kontexte der jeweiligen Teilnehmenden zu verstehen und kennenzulernen, sollen sie selbst in Workshops aktiv werden und beispielsweise die Besonderheiten des eigenen Schulsystems näher bringen, um Anknüpfungspunkte für eine internationale Zusammenarbeit aufzuzeigen. Dazu werden auch mögliche Hürden und deren Überwindung thematisiert.

    Neben thematischen Workshops, Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern der Kirche und Nichtregierungsorganisationen wird es auch Zeit geben, Java zu erleben.

    Ort: Java, Indonesien (2020 und 2021 online)

    Leitung: Julian Elf, VEM

    Zielgruppe: Lehrkräfte, ReferendarInnen, SchulpfarrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen an berufsbildenden Schulen, die sich für Globales Lernen und Schulpartnerschaften interessieren. Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Studienreise.

  • Preparation course for Exchange Coworkers: 12 - 16 October

    Orientation and introduction to the German context for UEM coworkers.

    Venue: Neuendettelsau, Germany

    Contact person: Timo Pauler

    Target group: UEM exchange coworkers

  • Women and economic empowerment: 12 - 19 October (postponed to October 2021)

    Networking and mutual learning and empowerment for female entrepreneurs.

    Venue: Daressalam, Tanzania

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

    Target group: women

     

  • Study visit on Drug prevention and treatment of drug-addicted people – the church services in Asia: 26 - 30 October (online)

    To increase capacity on how to do more creative awareness campaigns to be more effective; to utilize the potential of the church to carry out rehabilitation; what are the forms of assistance and empowerment so that a user is not tempted to use them again after rehabilitation; to strengthen and expand the network of cooperation and partnerships with other institutions both within the UEM and outside the UEM in order to strengthen the Church's Service in the area on dealing with drug addiction.

    Venue: Thailand (will be performed online)

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Responsible persons for diaconia and all interested

November

  • Singing in the light of God: 7 November (may be postponed)

    International format of sing-along in congregations and church districts. After the sing-along an international service is celebrated. 

    Venue: Werther, Germany

    Contact person: Angelika Veddeler

  • International Alumni-Meeting MA Diaconic Management: 8 - 11 November

    Networking and thematic orientation for graduates of the MA Diaconic Management (with DAAD).

    Venue: online

    Contact person: Angelika Veddeler

    Target group: Alumni of the MA Diaconic Management

  • Leadership Training for Women: 8 - 16 November

    Networking and learning new skills to deal with violence against women.

    Venue: online

    Contact person: Dr. Andar Parlindungang

    Target group: Women

  • Training of Trainers on Women Leadership in close cooperation with officers for interregional womens program: 9 - 16 November

    To develop transformational leadership and increase capacity on effective communication.

    Venue: online

    Contact person: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Women and youth

  • CANCELLED DUE TO CORONA! Encounter with URCSA for Partnership: 9 - 20 November

    CANCELLED DUE TO CORONA!

    Getting to know each other, contact building and thematic planning for partnerships with URCSA.

    Venue: Johannesburg/Lesotho, South Africa

    Contact person: Volker Martin Dally

    Target group: all interested

  • Training on Ecotheology: 16 November

    Building capacity on promoting ecotheology in church liturgy, teaching and hymnology.

    Venue: Africa

    Contact person: Dr. Jochen Motte, Dr. Jean-Bosco Kambale Kahongya

    Target group: Pastors, professors of theology, choir trainers, and leaders of different groups

  • Training on Preaching or homiletic: 16 - 20 November

    To help preachers build the capacity on deliver attractive, biblical and prophetic preaching.

    Venue: Medan/Siantar, Indonesia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: preachers 

  • Non-formal education training for adults: 16 - 21 November

    To help gain knowledge and skills on pastoral counseling, spiritual formation and noble character formation in promoting to prevent people from attempted suicide and pastoral counseling for the victim of the family.

    Venue: Ate Keleng/Sukamakmur, Indonesia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Pastors and church workers

     

  • Colloquium II for PhD-students in Adult Education: 23 - 24 November

    Networking and supporting each other in studies.

    Venue: online

    Contact persons: Angelika Veddeler, Dr. Andar Parlindungan

    Target group: On invitation only

  • Celebration of international day for people with different abilities: 28 November

    To raise awareness of the community on the right of people with different abilities and to promote the talents of children and people with different abilities, to improve capacity on education or training methods for people with different abilities and to develop new form of partnership.

    Venue: Yapentra, Indonesien

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: church leaders, church workers, church members

  • Mission Lecture Prof. Yosina Wospakrik: November (postponed to November 2021)

    Postponed due to Corona to November 2021

    Intercultural exchange, new perspective on theological and social topics.

    Venue: Africa

    Contact person: Dr. Andar Parlindungan

    Target group: Theology students and others

Dezember

  • Celebration of International Day for HIV/AIDS: 1 December

    To raise awareness through promotion and seek the community’s commitment to combat HIV and AIDS.

    Venue: Asia

    Contact persons: Dr. Dyah Krismawati, Petrus Sugito

    Target group: Church leaders, church workers, church members

  • Youth climate action day: 1 - 2 December

    Involve young adults in campaigns against Climate Change.

    Venue: All Regions

    Contact persons: Dr. John Wesley Kabango, Dr. Dyah Krismawati, Angelika Veddeler

    Target group: All young adults interested

  • Network Meeting Young Adults: 11 - 13 December

    Involving young adults in UEM work.

    Venue: Essen, Germany

    Contact person: Angelika Veddeler

    Target group: Young adults

Fort- und Weiterbildung 2021

Im Jahr 2021 bieten wir wieder zahlreiche Fort- und Weiterbildungsprogramme an. Sie finden in allen drei Regionen der VEM und in englischer oder deutscher Sprache statt.  

Alle unsere Bildungsprogramme folgen den Grundsätzen der VEM für „Global Learning in Ecumenical Perspective (GLEP)“: Sie werden in international zusammengesetzten Gruppen und mit international zusammengesetzten Bildungskoordinatoren durchgeführt.

Einige wenige unserer Programme sind nur für bereits fest zusammengesetzte Gruppen geöffnet, etwa für Freiwillige in Vorbereitung ihrer Ausreise. Dies ist bei den einzelnen Programmen vermerkt. Alle anderen Programme sind offen für alle Interessierten.

Sie interessieren sich? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und wenden Sie sich an die im Programm genannte Kontaktperson.

Januar

Februar

  • März

  • April

  • Mai

Kontakt

Siehe Seminarausschreibung

Spendenkonto

IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08

SWIFT/BIC: GENODED1DKD

Kontakt

info@vemission.org

0202-89004-0

Spenderservice

projekteundspenden@vemission.org

0202-89004-195

Pressestelle

presse@vemission.org

0202-89004-135

Piwik-Code