Jetzt Spenden

Museum auf der Hardt vorübergehend geschlossen

Als Vorsichtsmaßnahme gegen den Coronavirus bleibt das Museum auf der Hardt ab Montag, 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, 19.04.2020 geschlossen. Alle Veranstaltungen und Führungen, die in diesem Zeitpunkt stattfinden, entfallen.

Archiv- und Museumsstiftung der VEM - Das Gedächtnis unserer Mission

Seit 1998 ist es Aufgabe der Archiv- und Museumsstiftung der VEM, die Archiv- und Museumsbestände der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) für Wissenschaft, Forschung und Lehre zu sammeln, zu sichern und zu erschließen. Die Archiv- und Museumsstiftung ist eine eigenständige Stiftung.

Die Missionare, die die Rheinische Mission seit 1828 nach Afrika und Asien aussandte, schickten vielfältiges Material an das Missionshaus in Deutschland: detaillierte Berichte über Länder und Leute, Dokumente der entstehenden einheimischen Gemeinden, Handzeichnungen, Fotos und Gegenstände aus der Kultur der überseeischen Partner.

 

Nach sieben Jahrzehnten auf altem Foto wiedererkannt

Yuping Z.* promoviert zurzeit an der Universität Freiburg im Fach Geschichte.

Sie recherchiert über das ehemalige Krankenhaus der Rheinischen Missionsgesellschaft in der Stadt Tungkun in China. In den Archiven der Archiv- und Museumsstiftung der VEM in Wuppertal wird Yuping Z. fündig. Dort entdeckt die Doktorandin beim Gang durch die Sonderausstellung „Erst die Arbeit dann die Mission“ im Stiftungsmuseum auf der Hardt durch Zufall ein altes Foto. Das Foto aus den 1940er Jahren ist aus dem Bestand der Stiftung und zeigt drei Krankenschwestern. Yuping Z. erkennt eine der Schwestern sofort wieder. Es ist die junge Krankenschwester Yik Kwan Lau, die Yuping Z. erst im vergangenen Jahr im Rahmen ihres Promotionsstudiums interviewt hatte.

Über 70 Jahre ist das Foto alt. Und Frau Lau mittlerweile 93 Jahre alt. Sie lebt in Hongkong und kann sich noch gut an ihre Tätigkeit im Krankenhaus Tungkun erinnern. Von 1941-1946 studiert sie im Krankenhaus Tungkun Krankenpflege und Gynäkologie. Anschließend arbeitet sie ein Jahr lang unter der Leitung von Direktor Dr. Otto Hueck und an der Seite der Pflegeleiterin des Krankenhauses Schwester Adele Ranke.

Yik Kwan Lau erkennt nicht nur sich selbst, sondern auch die beiden anderen Frauen auf der Schwarz-Weiß-Aufnahme.

 *Name der Redaktion bekannt

Ausstellungen

Ob zur Missionsgeschichte in Namibia oder zur Zusammenarbeit von deutschen Kirchen mit Kirchen in West-Papua: Unsere Ausstellungen sind an vielen Orten zu sehen und auch auszuleihen.

Mehr dazu >

Forschung / Publikationen

Die Forschung über Missionsgeschichte ist für uns wichtig.

Mehr dazu >

Pädagogische Programme

Ein vielseitiges Bildungsangebot für verschiedene Altersgruppen ist uns wichtig. Das Museum und die historischen Archive werden intensiv von Schulklassen genutzt und ermöglichen, dass ein Museum oder ein Archiv ein spannender Orte sein kann.

Mehr dazu >

Öffnungszeiten

Museum auf der Hardt

Während der Sonderausstellung "Erst die Arbeit dann die Mission" bis 30. April 2020:

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat 14.00 – 17.00 Uhr; Jeden Mittwoch 10.00 - 13.00 Uhr und auf Anfrage

Einlass bis 30 Minuten vor Schließung

Weitere Besuchsmöglichkeiten nach Anmeldung

 

Eintritt

Einzelticket: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro.
Führung: 40 Euro plus ermäßigter Eintritt
Führung englisch: 50 Euro plus ermäßigter Eintritt
Pädagogisches Programm: 60 Euro

 

Archive

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9 - 15 Uhr,

und nach Vereinbarung.
Um telefonische Anmeldung wird in jedem Fall gebeten.

Benutzungsgebühr

1-3 Tage: 10 Euro
mehr als 3 Tage (bis zu einem Jahr): 20 Euro

Ansprechpartner

Julia Besten
Geschäftsführung
Rudolfstraße 137
42285 Wuppertal
ams@vemission.org
0202 89004-151
Christian Froese
Archivar
Rudolfstr. 137 Wuppertal, 42285
froese-c@vemission.org
0202 89004 155
Christoph Schwab
Museumskurator
Rudolfstraße 137
42285 Wuppertal
schwab-c@vemission.org
0202 89004-152
  • 1

SPENDENMÖGLICHKEIT

Wir brauchen Ihre Unterstützung für unsere pädagogische Arbeit, den Erhalt der Bestände und zur Förderung von Forschung zum Nutzen für die Öffentlichkeit.

 

Spendenkonto

KD-Bank eG Duisburg IBAN DE64 3506 0190 1011 2220 10

 

Spendenkonto

IBAN: DE45 3506 0190 0009 0909 08

SWIFT/BIC: GENODED1DKD

Kontakt

info@vemission.org

0202-89004-0

Spenderservice

projekteundspenden@vemission.org

0202-89004-195

Pressestelle

presse@vemission.org

0202-89004-135